Der Messtechnik-Spezialist Mahr, Lieferant vor allem der Automobilindustrie, hat zu seinem 150-jährigen Bestehen einen Kongress zur E-Mobilität veranstaltet. Am 22. September 2011 fand der Kongress unter dem Titel ‚Mobilität im Wandel der Zeit‘ statt. Unter anderem beschrieb Prof. Dr.-Ing. Günter Spur, TU Berlin, die historische Messtechnik von der Gründerzeit von Carl Mahr 1861 bis zur heutigen Bedeutung für die Qualitätssicherung. Dr. Olaf Dübel (VW), Dr. Rolf Leonhardt (Bosch), Dr. Harald Naunheimer (ZF Friedrichshafen) und Dipl.-Ing. Patrick Pfeiffer (TU Darmstadt) berichteten von aktuellen Entwicklungen bei E-Motoren, Verbrennungsmotoren und beim Antriebsstrang.

Den offiziellen Festakt zum Firmenjubiläum am 23. September besuchten 2000 Gäste aus Politik, Verbänden und Wirtschaft. Redner waren unter anderem der Göttinger Oberbürgermeister Wolfgang Meyer, Prof. Dr. Gert Kollmer als Direktor des Wirtschaftsarchivs sowie Prof. Dr. Harald Bosse von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig. Mahr-Geschäftsführer Stephan Gais betonte, dass im Rückblick viel Kontinuität von der Mahr-Gruppe ausgeht: „Sechs Firmenchefs in 150 Jahren, dass ist schon ungewöhnlich – und auch ein Gewinn.“

www.mahr.de