SMC Pneumatik stärkt weiter den Standort Egelsbach 1

SMC Pneumatik stärkt weiter seinen zentralen deutschen Standort Egelsbach. Der weltweite Marktführer für Pneumatik produziert hier die Ventilserie new SY, die für den globalen Markt und die Strategie des Konzerns von großer Bedeutung ist. Gleichzeitig sichert die lokale Montage vor Ort mit einem Bestand von 2,4 Millionen Euro Warenwert an new SY Ventilen eine schnelle Lieferzeit und hohe Verfügbarkeit. Ein weiterer wichtiger Schritt für die Stärkung des deutschen SMC Haupt- und Produktionssitzes, nachdem vor rund vier Jahren in Egelsbach das Deutsche Technologiezentrum GTC (German Technical Center) eröffnet wurde. Es ist eines von weltweit fünf Technologiezentren der SMC Corporation, die mehr als 500 Mitarbeiter in Deutschland beschäftigt, davon 258 am Hauptstandort Egelsbach.

„Die neue Elektromagnetventil-Serie new SY, welche wir in Egelsbach herstellen, hat extra kleine Maße, dennoch aber eine große Wirkung, sowohl in ihrer Funktion als auch für uns von SMC“, sagt Armin Lerch, Manager Marketing und E-Sales bei SMC Pneumatik Deutschland und Schweiz. Die Elektromagnetventile der Serie new SY3000/5000 etwa sind bei einer Breite von nur 10 und 15 mm besonders leistungsstark im Durchfluss. Damit können Zylinder mittlerer Größe jetzt schneller und mit reduzierter Zyklusdauer arbeiten, ohne dass größere und teure Elektromagnetventile erforderlich sind. „Die Ventile können beispielsweise in Industrierobotern in der Verpackungs- oder Kunststoffindustrie genauso wie in Sonder- oder Serienmaschinen eingesetzt werden“, ergänzt Lerch.

Neben einer reibungslosen Herstellung der neuen Ventilserie ist auch eine schnelle Lieferung innerhalb Deutschlands wichtig, „damit im Bedarfsfall Produktionen unserer Kunden aus den verschiedensten Branchen nahtlos weiterlaufen können“, sagt Lerch. Allein zwei Mitarbeiter kümmern sich beispielsweise in Egelsbach ausschließlich um die Prüfung der fertigen Ventilprodukte. Gleichzeitig gewährleistet der Lagerbestand von rund 2,4 Millionen Euro Warenwert kurzfristige Lieferzeiten der new SY Ventile – sowohl bei den Standardausführungen als auch bei gewünschten individuellen Anpassungen.

Mit ihrer Flexibilität löst die Serie new SY unterschiedlichste Problemstellungen von Ventilinseln und bietet Maschinen- und Anlagenbauern deutlich mehr Freiheit in der Konstruktion. Die Ventile sind so konzipiert, dass verschiedene Größen auf einer Anschlussplatte verwendet werden können. Zudem können beispielsweise bei den neuen Elektromagnetventilen gleichzeitig und unabhängig voneinander gerade oder winklige Fittinge unterschiedlicher Durchmesser oben, seitlich oder unten verwendet werden. Mit dem neuen unten liegenden Anschluss lassen sich elektrische und pneumatische Anschlüsse auch trennen. Aufgrund ihrer vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten und ihrer kompakten Maße ist die Serie new SY insbesondere für Montagen auf engem Raum geeignet, etwa in beweglichen Handlingeinheiten und Industrierobotern. Auch für die Verwendung im Schalttafeleinbau in zentralen Steuereinheiten sowie in Schaltschränken oder Rundtaktautomaten sind sie ideal.

SMC Pneumatik hat bereits vor rund vier Jahren mit dem Deutschen Technologiezentrum GTC (German Technical Center) die Entwicklung vor Ort deutlich gestärkt. Das GTC ist unter anderem verantwortlich für die Entwicklung und Herstellung von Sonderprodukten wie Zylinder oder Baugruppen nach spezifischen Anforderungen der Kunden. Auch die neue Ventilbaureihe new SY wird von den SMC Experten in Egelsbach konstruktiv an Kundenwünsche angepasst. Ziel des GTC ist es, die hohe Qualität des Marktführers für Pneumatik im deutschsprachigen Raum zu gewährleisten und die Kundenzufriedenheit weiter zu steigern. Im GTC in Egelsbach arbeiten rund 60 Spezialisten. Weitere Technologiezentren betreibt SMC an seinem weltweiten Hauptsitz in Japan sowie in China, Großbritannien und den USA.

www.smc.de