Bild: Trueffelpix - Fotolia.com

Bild: Trueffelpix - Fotolia.com

Ideenfindungstechniken bringen das Gehirn auf neue Ideen – durch Querdenker- Prinzipien wie Inspiration, Provokation, Perspektivwechsel, Richtungswechsel. Zu den weit verbreiteten Ideenfindungstechniken Brainstorming und Brainwriting gibt es weitere Alternativen, die über einen hohen Wirkungsgrad verfügen, wie beispielsweise die Ideenfindungstechnik der Impulsfragen nach der Osborn-Checkliste.

Die unten stehende Checkliste wurde vom Werbefachmann Alexander Osborn als Verfahren der Ideensuche entwickelt. Dabei hat er untersucht, durch welche Vorgehensweisen Innovationen gelungen sind und auf welche Weise neue Lösungen geschaffen werden konnten. Die Ergebnisse dieser Untersuchung hat er stark abstrahiert und in einer Empfehlungsliste formuliert. Insofern stellen die Fragen der Checkliste ein Kaleidoskop der Innovationsimpulse dar. Diese beruhen beispielsweise auf den Wirkprinzipien Veränderung durch Übertreiben und Provokation, Umkehrung eines Ausgangszustandes, Einnehmen neuer Positionen und Transfers in andere Welten.

Die Ideenfindung gezielt steuern

Die Fragen vermitteln richtunggebende Impulse und lenken die Ideenfindung durch verschiedene Variationswelten. So gewinnt die Ideenfindung an Substanz und Tiefgang.
Die Technik ist geeignet für Gruppenarbeit und auch für die Anwendung im Alleingang.
Die Impulsfragen nach der Osborn-Checkliste sind anwendbar auf Produktentwicklung, Produkterweiterung, Produktdiversifikation, Entwicklung und Optimierung von Serviceangeboten, Erweiterung und Überprüfung von Geschäftsideen, Konzeption von Erlebniswelten wie Tagungen, Messen, Events.

Vom Vorhandenen ausgehen

Die Ausgangslage zur Anwendung der Osborn-Checkliste ist zunächst ein greifbarer Zustand, ein tatsächlicher Gegenstand, ein gegebener Sachverhalt oder ein bestehendes Angebot. Die vorhandene Situation wird als Einstieg benutzt und dann systematisch verändert.
Die Liste beruht auf einer gedanklichen Behandlung der Aufgabe oder des zu bearbeitenden Problems nach den folgenden Aspekten:

Impulsfragen nach der Osborn-Checkliste

Anders nutzen
Anders verwenden? Zusätzliche Gebrauchsmöglichkeiten? Für andere Zwecke einsetzen? Für andere Zielgruppen einsetzen?

Anpassen
Ähnliches? Parallelbeispiele oder Musterfälle? Was übernehmen? Was kopieren? Wem nacheifern? Wen als Vorbild nehmen? Welche Erlebniswelten übertragen? Orte, an denen man sich wohl fühlt?

Verändern
Farbe? Material? Form? Klang? Geruch? Geschmack? Bedeutung?

Vergrößern
Länge, Breite, Höhe vergrößern? Dicker, stärker, einflussreicher werden lassen? Wert, Zeitdauer, Häufigkeit oder Geschwindigkeit vergrößern? Übertrieben, multiplizieren, vervielfältigen? Mehr Service, mehr Aufmerksamkeit, mehr Kundenorientierung?

Verkleinern
niedriger, dünner, kürzer werden lassen? Entbehrliches identifizieren? Etwas weglassen? Untertreiben? Heller oder leichter machen? Aufteilen, zerschneiden oder in Einzelteile zerlegen? Miniaturausführung?

Austauschen
Mit etwas ersetzen? Anderer Prozess? Neue Bedingungen? Neue Energiequellen? andere Tonlage? Elemente aus anderen Ländern verwenden? Elemente aus anderen Zeiten einsetzen? Personen sind austauschen? Anderer Standort ?

Neu anordnen
andere Struktur verwenden? einzelne Komponenten neu anordnen? andere Reihenfolge?
Ursache und Wirkung vertauschen?

Umkehren
ins Gegenteil verkehren? rückwärts statt vorwärts? negativ statt positiv? oben statt unten? Rollentausch? den Feind zum Freund machen? in die Schuhe eines anderen schlüpfen? Spiegeln? um 180 Grad drehen? gegen den Uhrzeigersinn laufen lassen? In die Vergangenheit übertragen?

Übertragen
vollkommen umwandeln? In eine andere Realität transportieren? von der zweiten in die dritte Dimension wechseln oder umgekehrt? Anderen Aggregatzustand z. B. flüssig, gasförmig, tief gefroren? ins Unendliche dehnen?

Diese neun Impulsfragen fördern die Vorstellung, was mit dem Gegenstand oder dem Objekt oder dem Sachverhalt geschehen könnte. Wie verändern sich diese, wenn sie zum Beispiel der Behandlung „Anders nutzen” unterzogen werden?

Die Impulsfragen werden durchlaufend beantwortet, wobei sie zunächst wörtlich genommen werden, dann aber immer freier oder in einem sehr übertragenen und zuletzt grenzenlosen Sinne interpretiert werden. Beispielsweise wird die Impulsfrage „Vergrößern“ zunächst im nahe liegenden Sinn durch das Vergrößern von Länge, Breite und Höhe vorgenommen, darüber hinaus dann in einem übertragenen Sinn beispielsweise durch die Erhöhung der Frequenz, die Steigerung der Kundenzufriedenheit, die Vergrößerung der Reichweite und so weiter.

Anwendungsbeispiele für die Wirkung der Impulsfragen

Im Folgenden sind einige Erfindungen, Innovationen und Entwicklungen aufgeführt, die auf den Impulsen der Osborn-Checkliste beruhen.

Anders nutzen
Impuls Zusätzliche Gebrauchsmöglichkeiten
Teflonbeschichtung für Küchengeräte, der Kunststoff PTFE (Teflon) wurde zunächst als Korrosionsschutz bei der Urananreicherung eingesetzt. Da an Teflon fast nichts anhaftet und da es bis 260 Grad Celsius dauerwärmebeständig ist, ergab sich die zusätzliche Gebrauchsmöglichkeit, Töpfe und Pfannen damit zu beschichten, um ein Anbrennen zu verhindern.

Impuls Für andere Zwecke einsetzen
Post it-Sticker: Die einerseits fest haftenden, dabei andererseits immer wieder ablösbaren Merkzettel resultierten aus der missglückten Produktentwicklung eines besonders starken Klebers, der Rezepturfehler führt zum Gegenteil. Für den neuen Zweck, nämlich vorübergehend zu kleben, war der neu entwickelte Klebstoff optimal geeignet.

Anpassen
Impuls Wen als Vorbild nehmen
Klettverschluss: Nach einer Wanderung in den Schweizer Alpen zeigte sich, dass die dort wachsenden Kletten sich überall festklammerten. Als man die winzigen Häkchen der Klettensamen zum Vorbild nahm, ergab sich die Entwicklung des Klettverschlusses aus Nylon, der inzwischen für zahlreichen Anwendungsbereiche unverzichtbar geworden ist.

Verändern
Impuls Klang verändern
Handytöne: Durch individuelle Klingeltöne, die jeweiligen Anrufern zugeordnet werden, kann man sich schon auf das Gespräch einstellen.

Impuls Geruch verändern
Neuwagengeruch: Speziell entwickelte Sprays stellen in Gebrauchtfahrzeugen den typischen Neuwagengeruch wieder her.

Vergrößern
Impuls Länge vergrößern
Stollenschuhe für den Fußball: statt der bisher genagelten Stollen gaben längere Schraubstollen aus Nylon den Spielern Halt, so versanken diese bei nassem Spielfeld nicht im Morast.

Verkleinern
Impuls Etwas weglassen
MP-3 Format: das Eliminieren aller Frequenzen, die vom menschlichen Ohr nicht wahrgenommen werden, können Audiodateien auf ein Zwölftel der ursprünglichen Größe reduziert werden.

Impuls Leichter machen
Aufblasbare Möbel:  Leichte Möbel, die zum Gebrauch aufblasbar sind und dann beim Umzug wieder ohne Luft mit geringstem Gewicht und minimalem Volumen transportierbar sind, erhöhen die Mobilität erheblich.

Austauschen
Impuls Anderer Prozess
Buchdruck: Impuls durch anderen Prozess, statt handschriftlichem Vervielfältigen von Schriftstücken der Einsatz beweglicher Einzelbuchstaben in einer mechanischen Presse ermöglichte die massenhafte Verbreitung von Wissen.

Impuls Neue Energiequellen
Elektroauto: Durch den Einsatz von Strom statt Kraftstoff entstand eine Transportmöglichkeit, die erneuerbare Energien nutzt.

Neu anordnen
Impuls Andere Struktur verwenden
Split Screen Technik: Durch das Verwenden einer anderen Grundstruktur, mit dem vertikalen und teilweise auch horizontalen Aufteilen des Bildschirms gelang es, parallel ablaufende Ereignisse auch in Echtzeit zu zeigen. Dies erhöhte die Authentizität und Spannung bei Filmen erheblich.

Umkehren
Impuls Rückwärts statt vorwärts?
Entwicklung des modernen Zahnarztstuhles: Neigung des früher senkrecht stehenden und für Patienten und Zahnärzte unbequemen Sitzmöbels nach hinten, so dass die Patienten bequem liegen und die Zahnärzte besseren Zugriff haben.

Impuls Den Feind zum Freund machen
Benchmarking: Dieses Managementwerkzeug dient der Suche nach den besten Praktiken zur Lösung betriebswirtschaftlicher Aufgabenstellungen. Kernidee ist die Nutzung vorhandener Problemlösungen, um dabei von den Besten der jeweiligen Kategorie zu lernen. Damit dies gelingen kann, gibt es Foren, in denen das vorhandene Wissen gesammelt und ausgetauscht wird, nicht nur branchenübergreifend, sondern auch innerhalb einer Branche, somit also auch unter Wettbewerbern.

Übertragen
Impuls Von der zweiten in die dritte Dimension wechseln
Urban Gardening mit Vertikalbeeten an Hochhäusern: Die Bepflanzung senkrechter Flächen an Hochhäusern trägt mit minimalem Platzaufwand zur Luftverbesserung in Städten bei. Außerdem wirken die grünen Vertikalbeete als Klimaanlage.

Einen exklusiven Beitrag von Annette Blumenschein und Ingrid Ute Ehlers mit einer Erläuterung der Ideenfindungstechnik Reizwortanalyse finden Sie in der ke NEXT 7/8 2014 oder lesen Sie online unseren Artikel: “Mit ungewohnten Ideenfindungstechniken auf neue Lösungen kommen

ke NEXT wollte wissen, ob sich das Querdenken auch für die Branche lohnt und sprach mit Annette Blumenschein, der Gründerin von ATB Frankfurt, und Ingrid Ute Ehlers, der Inhaberin von Produkt + Konzept, Frankfurt. Lesen Sie hierzu unser Interview: “Querdenken lohnt auch bei Optimierungsüberlegungen

Von Annette Blumenschein
post_image_89151_1.gif

Annette Blumenschein, Bild: Dr. Helmut Rüb, HR-FotografieAnnette Blumenschein
Trainiert seit 1995 kreative Kompetenzen

und Ingrid Ute Ehlers
post_image_89151_1.gif

Ingrid Ute Ehlers, Bild: Alexander Paul EnglertIngrid Ute Ehlers
Unterstützt seit über 20 Jahren im Innovationsprozess