Zuwachs für die Coolcept-Familie von Steca 1

Jetzt gibt es die besten Wechselrichter der Welt auch mit niedrigeren Eingangsspannungen. Die Produktpalette bietet damit 6 Modelle mit AC-Leistungen von 1800 bis 4200 W, welche mit dem höchsten Wirkungsgrad ihrer Leistungsklasse auszeichnet sind.

Die niedrigere Eingangsspannung der neuen Wechselrichter garantiert bei der Anlagenplanung mehr Flexibilität. Mit markttypischen Modulen sind jetzt Belegungen von 7 bis 20 Modulen je Wechselrichter möglich. Damit sind die neuen StecaGrid Geräte besonders gut für kleine Anlagen zur Optimierung des Eigenverbrauchs geeignet.

Die StecaGrid 1800, StecaGrid 2300 und StecaGrid 3010 basieren auf derselben Technologie wie der mehrfach ausgezeichnete StecaGrid 3600, für dessen Entwicklung der führende Memminger Hersteller für Solarelektronik auch beim Wettbewerb um den Bayerischen Energiepreis 2012 geehrt wurde. Die neuen Produkttypen besitzen ebenfalls das geringste mögliche Gewicht und erreichen in ihrer Leistungsklasse den jeweils höchsten Wirkungsgrad.

Auch die neuen Coolcept-Wechselrichter verdanken ihre weltweit einmalige Effizienz der Coolcept-Topologie. Sie basiert auf einem von Steca entwickelten und patentierten Schaltkonzept. Der Spitzenwirkungsgrad garantiert, dass kaum Energie verloren geht. Dadurch kann im Innern des Netzwechselrichters auf teure Kühlungssysteme verzichtet werden. Selbst bei Vollauslastung herrschen aufgrund geringer Abwärme konstant niedrige Temperaturen, was sich positiv auf den Alterungsprozess der Bauteile und ihre Störanfälligkeit auswirkt. Die Wechselrichter erwarten dadurch eine deutlich erhöhte Lebensdauer.