Die Mezzaninekarte XMC-402 von Kontron ist mit zwei 10 Gigabit-Ports für Kupferleitungen bestückt, wodurch sich bestehende CAT6+ Infrastrukturen schnell auf diese Bandbreite aufrüsten lassen. Hierfür sind der Intel Ethernet-Controller X540 und zwei RJ45-Interfaces vorhanden. Wegen des modularen Systemaufbaus mit Mezzaninekarten müssen im Feld befindliche CompactPCI-, VME- und VPX-Boards nicht ausgetauscht werden, um ein Upgrade durchzuführen. Es reicht der Einbau der Erweiterungsbaugruppe bzw. der Austausch der bisher eingesetzten Mezzanine-Karten.

Technische Details:

  • effizienter Datendurchsatz
  • hohe Bandbreite
  • Leistungsbedarf 7,5 W

www.kontron.de