Kowa-Objektive

Kowa-Objektive

Die neue JCM-V-Serie von Kowa wurde für Anwendungen in Umgebungen mit starken Vibrationen und Stoßbelastungen entwickelt. Basierend auf den 2/3-Zoll JC1MS-Standardobjektiven von Kowa eignet sich diese neue stabilisierte Megapixel-Objektivreihe für Anwendungen, bei denen eine große Widerstandsfähigkeit und hohe optische Leistung erforderlich sind.
In hochpräzisen Anwendungen wie Fertigungslinien, robotischen Bildverarbeitungssystemen und Produktionsüberwachungen werden qualitativ hochwertige Objektive für große optische Sensorformate und kleine Pixelgrößen benötigt, um dunkle Kanten zu vermeiden und die gesamte Auflösung des Bildsensors auszunutzen.

kowa-jcm-v-series_1024

Kowa-Objektive

Stephanie Zahner, Line Manager beim Kowa-Vertriebspartner FRAMOS, über die Vorteile der erhöhten Stabilität der Objektive: „Wo subpixelgenaue Messungen erforderlich sind, z. B. in 3D-Messsystemen für den Karosseriebau und die Prototypenfertigung oder in Stereoskopiesystemen, können jetzt präzisere und stabilere Ergebnisse erzielt werden. Das gilt auch für Anwendungen, bei denen die optische Achse unabhängig von der Objektivposition stabil sein muss und in rauen Umgebungen wie bei Druckmaschinen, Anwendungen der Schieneninspektion und anderen anspruchsvollen Situationen.“

Die JCM-V-Reihe von Kowa wurde für Megapixel-Anwendungen entwickelt, bei denen eine Sensorgröße von maximal 2/3” (Ø 11 mm) erforderlich ist. Um eine größtmögliche Stabilität der optischen Achse und eine perfekte Schwerkraftkompensation zu ermöglichen, sind sämtliche Glaselemente der stabilisierten Megapixel-Objektive von Kowa geklebt. Die einzigartige mechanische Konstruktion schützt gegen starke Vibrationen und Stoßbelastungen. Der Fokus-Einstellring wird mit einer selbstsichernden Mutter an Ort und Stelle gehalten. Anstelle mechanischer Irisblenden mit beweglichen Verschlusslamellen werden zur Auswahl des Blendenwertes austauschbare Irisplatten verwendet, die eingeklebt werden können.

Mit ihrer Beschleunigungsfestigkeit bis 5G und ihrem Vibrationsfrequenzbereich von 10 bis 500 Hz über maximal 180 Minuten setzt die JCM-V-Reihe im Bereich der vibrations- und stoßfesten Objektive neue Maßstäbe . Die Objektive sind mit den Brennweiten 8, 12, 16, 25, 35 und 50 mm und einer Auflösung in der Mitte/Ecke des Bildes von 100/80 lp/mm erhältlich, sind mit C-Mount ausgestattet und können entsprechend individueller Kundenanforderungen angepasst werden.

Über Framos: Für Framos ist Bildverarbeitung nicht nur technische Disziplin, sondern Faszination, Zukunft und Mission zugleich. Seit seiner Gründung 1981 hat sich Framos als führender Anbieter von Technologie für die industrielle, wissenschaftliche und medizinische Bildverarbeitung etabliert. An unserem Hauptsitz in München und fünf weiteren Niederlassungen weltweit können Lieferanten, Systemintegratoren und Forscher Bildverarbeitungstechnologien nutzbringend anwenden. Unser Team mit insgesamt 60 Mitarbeitern bietet ein umfangreiches Portfolio an Bildverarbeitungskomponenten, technischer Beratung und Support. Dank unserer langjährigen Erfahrung in der Branche können wir Engineering-Lösungen sowohl für maßgeschneiderte Kameraentwicklungen als auch komplett schlüsselfertige Lösungen anbieten. Der Innovations- und Entwicklungsgeist der ersten Stunde steckt bis heute in unserem Unternehmen.

www.framos.com