NTC-Thermistoren: SMD-Ausführung für präzise Temperaturmessung

NTC-Thermistoren: SMD-Ausführung für präzise Temperaturmessung

Die TDK Corporation präsentiert zwei neue Serien eng tolerierter EPCOS NTC-Thermistoren in den SMD-Bauformen EIA 0402 und 0603. Die Bauelemente werden mit einem Nennwiderstand von 10 kΩ in den Toleranzklassen ±1%, ±3% und ±5% angeboten. Die engen Toleranzen werden durch eine neue Fertigungstechnologie sowie eine robuste Glaspassivierung ermöglicht, die zudem für hohe Zuverlässigkeit und Alterungsstabilität sorgt. Die Kennliniensteilheit mit einem B-Wert von 3455 K hat generell eine enge Toleranz von ±1%. Dadurch und dank ihrer kurzen Ansprechzeit ermöglichen die neuen NTC-Thermistoren eine präzise und schnelle Temperaturmessung in einem großen Messbereich.

Die neuen SMD NTC-Thermistoren werden in zwei Serien angeboten: Die Automotive-Serie ist nach AEC-Q200 qualifiziert und für Anwendungen bis +150 °C geeignet, die Standard-Serie für Anwendungen bis +125 °C. Eingesetzt werden die neuen NTC-Thermistoren in der Automobil-Elektronik etwa in Steuergeräten, Klimaanlagen, in der Temperaturüberwachung von Batterien sowie Ladesystemen. Ein stark wachsendes Anwendungsgebiet ist die thermische Steuerung von Hochleistungs-LEDs, die zunehmend herkömmliche Halogen- und Xenon-Scheinwerfer ersetzen. Daneben gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten in Geräten der Kommunikations-Elektronik. Dazu zählt die Ladeüberwachung von Batterien in mobilen Geräten, die Temperaturüberwachung von LCDs, Verstärkern, Festplatten oder Digital-Kameras.

Glossar

  • NTC-Thermistor: Keramisches Bauelement dessen Widerstand mit steigender Temperatur abnimmt.

Hauptanwendungsgebiete

  • Temperaturüberwachung in Systemen der Automobil- Elektronik, Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Unterhaltungs-Elektronik

Haupteigenschaften und -vorteile

  • Miniaturisierte SMD-Bauformen in den Größen EIA 0402 und 0603
  • Geringe Toleranzen von ±1%

www.epcos.de