Parkers neue digitale Klasse: Proportional-Wegeventile der Serie D*1FC bieten Präzision und Wirtschaftlichkeit

Parkers neue digitale Klasse: Proportional-Wegeventile der Serie D*1FC bieten Präzision und Wirtschaftlichkeit

Parker Hannifin erweitert sein Angebot an vorgesteuerten Proportional-Wegeventilen mit integrierter digitaler Elektronik um die neue D*1FC-Serie. Diese ermöglicht eine hochpräzise und gleichzeitig wirtschaftliche Steuerung in vielen anspruchsvollen Anwendungen.

Kundenanforderungen erfüllt

Bei der Entwicklung der D*1FC-Serie orientierte sich Parker an den konkreten Bedürfnissen seiner Kunden, sodass nun ein vorgesteuertes Proportional-Wegeventil auf dem Markt ist, das Anwendern wirkliche Wettbewerbsvorteile sichert.
Parkers neues D*1FC-Proportional-Wegeventil ist in vier Nenngrößen lieferbar (NG10, NG16, NG25 und NG32) und erlaubt Volumenströme von bis zu 1.000 Liter pro Minute – bei einem Differenzdruck von 5 bar pro Steuerkante. Dabei bietet es eine sehr gute Wiederholgenauigkeit sowie eine hohe Laststeifigkeit und Stabilität. Aufgrund einer progressiven Durchflusscharakteristik eignet es sich optimal für anspruchsvolle, gesteuerte Anwendungen.

Gehobenes Ausstattungsniveau in Serie

Die D*1FC-Serie verfügt über eine effiziente und solide mechanische Konstruktion. Das Pilotventil basiert auf dem bewährten Parker D1FB-Wegeventil mit Kolben-Buchse-Design und gewährleistet eine hochpräzise Vorsteuerung. Optional sind eine Grundstellungsüberwachung sowie energiesparende Ausführungen mit A-Rückspeisung lieferbar. Auch als schaltbare Hybrid-Version ist das neue D*1FC lieferbar. Dank neuer integrierter digitaler Ventilelektronik ist es mit einem modernen, hochauflösenden Wegmesssystem ausgestattet, wodurch die Prozessgenauigkeit entscheidend verbessert werden konnte.

Einfache, parametrierbare Elektronik

Die Digitalelektronik eröffnet neue Möglichkeiten bei der Anpassung an individuelle Anwendungen. So kann, falls Veränderungen an der werksseitigen Grundeinstellung erforderlich werden, mit Unterstützung der kostenlosen Parker ProPxD-Software auf zahlreiche Parameter einfach zugegriffen werden. Beispielsweise lassen sich bei Bedarf Rampen nach Wunsch programmieren. Zudem können mithilfe der übersichtlichen Benutzeroberfläche Werte eingestellt, gespeichert und auf weitere Ventile übertragen werden.

Ab sofort lieferbar

Die neue D*1FC-Serie ist – wie viele Industriehydraulik-Produkte aus dem Hause Parker – kurzfristig lieferbar, sodass eine kostspielige und Kapital bindende Lagerhaltung für Anwender überflüssig wird.

www.parker.com