Testfeld für Industrie 4.0

„Mittelstand trifft Forschung“, so lässt sich das „Industrie 4.0 Collaboration Lab“ am Karlsruhe Institut für Technologie beschreiben. Geleitet wird es von Professorin Jivka Ovtcharova: „Statt immer weitere Vorträge zu halten, müssen wir jetzt einfach ausprobieren.“ Im Lab steht eine integrierte Software- und Hardwareumgebung zur Verfügung, die es ermögliche, den Produktlebenszyklusgedanken konkret umzusetzen. Systemanbieter und Forscher haben einen Raum zum Experimentieren und Lernen aufgebaut, mit realen Problemen und unter Einsatz pragmatischer, greifbarer Lösungen. Dassault Systèmes unterstützt die Initiative mit ihren Produkten. Ein wichtiges Ziel neben der studentischen Ausbildung: den Mittelstand für Industrie 4.0 aktivieren. Unternehmen können ihre Ideen und Produkte frühzeitig testen und sich mit der Arbeit in 3D-Umgebungen vertraut machen. Außerdem können ihre Mitarbeiter weitergebildet werden.

Bild: Dassault Systèmes
Die neueste Version der 3D-Design- und Engineering-Anwendungen soll die Konstruktion, Validierung und Zu-sammenarbeit beschleunigen und vereinfachen. - Bild: Dassault Systèmes