Durch den modularen Aufbau lässt sich der Vacon 3000 von Danfoss Drives in vielen Anwendungen mit begrenztem Platzangebot einpassen.

Durch den modularen Aufbau lässt sich der Vacon 3000 von Danfoss Drives in vielen Anwendungen mit begrenztem Platzangebot einpassen. (Bild: Danfoss Drives)

Das Konzept basiert auf modularen Komponenten, die eine vollständige Anpassung des Gehäusedesigns an die jeweilige Applikation und die Umgebungsbedingungen ermöglichen, ergänzt durch die einfache, bekannte Bedienung des bewährten Vacon 100.

Die neue Antriebsantriebslösung für Leistungen bis 6 MW, deren spätere Leistungserweiterung geplant ist, zeichnet sich durch die gleiche Modularität wie bei den bereits etablierten Vacon Hochleistungsantrieben aus. Dabei lassen sich Module parallel schalten, was Anwendern und Systemintegratoren noch mehr Flexibilität bietet.

Das Systemdesign zeichnet sich auch durch einen Vorteil für die Entwicklung maßgeschneiderter Lösungen aus. Durch den modularen Aufbau lässt sich der Vacon 3000 in vielen Anwendungen mit begrenztem Platzangebot, z.B. im Bug eines Schiffes, einpassen. Die wassergekühlten Module machen ihn passend für ungünstige Umgebungsbedingungen, beispielsweise im Bergbau, bei Marineanwendungen oder in der Schwerindustrie. kk

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?