Servomotor, Bild: Rockwell Automation

Servomotor, Bild: Rockwell Automation

Servomotor: Verbesserte Maschinenleistung

Geschwindigkeit ist Geld, dies gilt besonders für Hersteller im Bereich Produktveredelung, Druck und Materialbahnverarbeitung. Mit der neuen Serie der Allen‑Bradley-Kinetix-VPC-Servomotoren von Rockwell Automation können Hersteller Maschinen mit größeren Geschwindigkeiten und höherem Drehmoment betreiben und damit den Maschinendurchsatz erheblich verbessern. Motorlüfter und Kühlrippen am Motor sorgen für ein erhöhtes Drehmoment und eine verbesserte Leistungsabgabe. Encoder-Optionen mit hoher Auflösung und Genauigkeit sorgen zusätzlich für eine präzise und schnelle Regelung, was insbesondere in der Druckindustrie von Nutzen ist. Der Kinetix VPC-Servomotor verfügt über verschiedene Eigenschaften, um Maschinenausfallzeiten zu reduzieren.

Rollgangmotor: Für extreme Bedingungen

Rollgangmotor, Bild: Siemens
Rollgangmotor, Bild: Siemens

Die neuen Simotics DP Rollgangmotoren von Siemens erzielen eine Leistungs-/ Drehmomentsteigerung von 25 Prozent gegenüber der Vorgängerreihe. Das verwindungssteife Rundrippengehäuse und die Lagerschilde sind aus Kugelgraphitgusseisen (GGG) für den Einsatz bei mechanischen Umgebungsanforderungen konzipiert. In Kombination mit ihrer hohen Vibrations- und Schockfestigkeit von bis zu 3M6 nach EN 60721-3-3 sind die Rollgangmotoren für den Einsatz in Stahlwerken geeignet, insbesondere zum Walzen, Reversieren und Transportieren von glühenden Metall-Rohlingen unter mechanischen Beanspruchungen und Umwelteinflüssen wie Zunder, Staub und Wasser. In der Standardausführung sind sie in der Schutzart IP66 klassifiziert. Optional ist ein „Spezial-Dichtungssystem – Korrosionsschutz“verfügbar.

Frequenzumrichter: Überarbeitete Ausführung mit Gehäuse

Frequenzumrichter, Bild: Sieb & Meyer
Frequenzumrichter, Bild: Sieb & Meyer

Sieb & Meyer bietet seinen Frequenzumrichter in einer neuen Ausführung mit zusätzlichen Funktionen und IP20-Gehäuse an. Der SD2B Plus ermöglicht eine sensorbehaftete Regelung und verfügt über die Sicherheitsfunktion STO sowie eine interne Logikspannungsversorgung. Er ist geeignet für kleine CAD/CAM-Fräsmaschinen, die in Dentallabors, für Schmuck- oder Gravierarbeiten sowie die Erstellung von Werbedisplays eingesetzt werden. Die Lösung gewährleistet eine möglichst geringe Erwärmung der Motoren. Der „klassische“ Umrichter lässt sich in Konstruktion integrieren. Er ergänzt die klassische Variante und ist mit einem IP20-Gehäuse mit 25 mm Bauhöhe ausgestattet. Das Modell bietet zwei TTL-Encoder-Ein- und Ausgänge, jeweils fünf digitale Ein-/Ausgänge sowie eine USB-Schnittstelle. mb