Der Nema 17-Zen-Schrittmotor arbeitet genau.

Der Nema 17-Zen-Schrittmotor arbeitet genau, läuft geräuschlos und lässt sich flexibel an verschiedene Anwendungen anpassen. (Bild: Nema/A-Drive)

Der bei A-Drive erhältliche Schrittmotor lässt sich flexibel an nahezu jede Anwendung anpassen und eröffnet neue Einsatzgebiete, die bisher größeren Baureihen vorbehalten waren.

Die Schrittmotoren von Lin Engineering/Moons’ sind klein, aber effizient: Sie arbeiten mit einer hohen Genauigkeit von ±1.5 Winkelminuten bei einem Mikroschrittbetrieb von 1/64. Diese hohe Auflösung ist ebenso wie die verbesserte Laufeigenschaft auf das einzigartige, patentierte magnetische Design der Schrittmotoren zurückzuführen. Während beim klassischen Schrittmotor das radiale Magnetfeld über einen Scheibenmagnet zwischen den Blechpaketen erzeugt wird, ist beim Nema 17-Zen-Schrittmotor ein Ringmagnet außen im Statorpaket eingebaut. Der Magnetfluss wird über die Außenwicklung des Stators geleitet.

Die Firma bietet die Schrittmotoren in drei Baureihen an, unter anderem mit Hohlwelle. Diese Variante besitzt einen Bohrungsdurchmesser von bis zu 11 mm. kk

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?