| von Ralf Güthoff, Lenze Service
Blick in die Fertigung bei Hornschuch, Bild: Lenze
Hornschuch investiert am Standort Stolzenau kontinuierlich in die Modernisierung der Produktionsanlagen. Bild: Lenze

Eine Modernisierung muss nicht wie in diesem Fall den Einbau neuer Technologie zur Folge haben. Ein mögliches Resultat der anfänglichen Analyse kann auch der 1:1-Austausch von Komponenten sein, die aufgrund langer Betriebszeiten bald das Ende ihrer Lebensdauer erreichen. Diese Maßnahme, also der Ersatz Alt gegen baugleich Neu, hat das Ziel, den Lebenszyklus einer Maschine zu verlängern, ohne dabei in das Engineering einzusteigen oder Schnittstellen anpassen zu müssen. Weil Lagerressourcen für Ersatzteile in der Regel begrenzt sind, übernimmt Lenze inzwischen häufiger die auf einen Betrieb abgestimmte Bevorratung von abrufbarer, einbaufertiger Technik.

Tritt der Fall ein, dass zum Beispiel alte Antriebsregler durch eine aktuelle, und damit leistungsstärkere, Gerätegeneration zu ersetzen sind, bietet der Antriebstechniker weitere, modulare Servicedienstleistungen an, mit Integrations- und Engineering-Unterstützung. Bei Hornschuch beinhalteten diese beispielsweise Arbeiten wie Schnittstellenprogrammierungen, konstruktive Anpassungen im Schaltschrank oder auch Feineinstellungen der eingesetzten Software.

Die höchste Servicestufe umfasst die komplette Modernisierung der Steuerung und Antriebstechnik, teilweise auch einschließlich der Motoren und Getriebe. Für das Engineering muss das Service-Team dabei die Funktionen und Besonderheiten einer Anlage genau kennen. Bei Projekten dieser Art, das zeigt auch der Blick in die Produktion von Hornschuch, bleiben Konstruktion, Mechanik und mechanische Schnittstellen so weit wie möglich erhalten.

Stabile Produktqualität

Antriebsregler aus den 80er Jahren. Bild: Lenze
Immer noch verlässlich in Betrieb: Antriebsregler von Lenze aus den 80er Jahren. Bild: Lenze

Argumente für umfangreiche Modernisierungen können sowohl aus dem Controlling kommen als auch aus der Produktion. So kann selbst ein aufwendiges Retrofit durchaus preiswerter sein als die Investition in eine komplett neue Maschine. Wenn eine Anlage speziell auf die Belange eines Betreibers abgestimmt ist und bis dato einfach gut läuft, entscheidet sich auch die Produktion eher für eine Modernisierung, statt das Risiko einzugehen, mit einer neuen Maschine Produkte möglicherweise nicht in der gewohnten Qualität herstellen zu können. Auch bei Hornschuch sind es die eingespielten Prozesse, die in Verbindung mit ausgefeilten Beschichtungsrezepturen die Qualität der beschichteten Gewebe ausmachen und so die Marktposition sichern.

Damit sich die eigenen Produktions- und vor allem auch Instandhaltungsmitarbeiter auch nach der Modernisierung mit ihren Anlagen auskennen, hat Lenze ein auf die Belange von Hornschuch abgestimmtes Trainingsprogramm aufgesetzt.

Peter Posnanski schätzt die insgesamt unkomplizierten Serviceeinsätze und Beratungen am Telefon. Darüber hinaus freut sich der Instandhaltungsleiter, dass der Service die Modernisierungsarbeiten gleich mit einer Einführung in die Engineering-Systeme verbunden hat. Zudem sind die Antriebsreglerfunktionen einfach programmiert, „damit wir später jederzeit selber klarkommen“.

Für ihn stehe deshalb auch fest, dass der Anbieter langfristig im Rahmen von Modernisierungen bei Hornschuch zum Standard werden wird. „Wenn wir durchgängig mit einem System arbeiten, können sich unsere Mitarbeiter genau darauf konzentrieren und müssen nicht x Antriebe von x Herstellern beherrschen“, erklärt er.

Fazit

Gerade bei langen Produktionsstraßen mit kontinuierlich laufenden Fertigungsprozessen, wie in diesem Fall das endlose Beschichten von Rollenmaterial, sind schrittweise Modernisierungen oft effektiver und preiswerter als der Neukauf. Darüber hinaus sichern sich Unternehmen so ihre etablierten Abläufe. Dies ist nicht zuletzt ein Garant für gleich bleibende Produktqualität. Weil keine Modernisierung wie die andere ist, helfen modulare Servicepakete bei einer passgenauen Modernisierungen. do

Kostenlose Registrierung

Bereits registriert?
*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?