baumeister & schack Antriebstechnik von der Zollernalb

baumeister & schack Antriebstechnik von der Zollernalb

Die baumeister und schack GmbH & Co. KG mit Firmensitz im schwäbischen Balingen ist seit 1980 erfolgreich in der Entwicklung und Produktion von System-Komponenten der Antriebstechnik für Automationslösungen in der Montage und im Handling tätig. Zu ihren Kunden zählen Verpackungsanlagenhersteller, Sondermaschinenbauer, Automationsspezialisten, Kfz-Zulieferbetriebe, Hersteller von Medizintechnik und die Möbelindustrie. Die Produkte von baumeister & schack finden sich in Montageanlagen und Handlingeinheiten ebenso wie in höhenverstellbaren Medizingeräten oder ergonomisch gestalteten Arbeitsplätzen.

Auf der Motek vom 7. – 10.10.2013 in Stuttgart präsentiert der Antriebsspezialist in Halle 5, Stand 5012 seine aktuellen Entwicklungen. Dies ist unter anderem die neu entwickelte Hexalift – Hubsäule in unterschiedlichen Leistungsvarianten. Ein weiterer Schwerpunkt auf dem Motek-Messestand von baumeister & schack sind elektrische Linearantriebe, Stellzylinder und Hubsäulen unterschiedlichster Bauart sowie die dazu gehörigen Steuerungselektronik.

Industriehubsäule Hexalift: Stabil nach oben!

Mit der neu konstruierten Aluminium-Teleskop-Industriehubsäule Hexalift reagieren die Balinger Antriebsspezialisten auf die Anforderungen bzw. Anfragen der Industrie nach einer starken und flexibel einsetzbaren Hubsäule, die zur Höhenverstellung einzelner Arbeitsplätze oder kompletter Verpackungs-, Montage- und Fertigungsanlagen zum Einsatz kommen soll.
Der Hexalift bietet, in vier Leistungs-Versionen, mit einem sehr kompakten Grundmaß von 240 x 60mm und Standard-Einbaumaßen von 530 bis 680mm, Hubkräfte von 800N bis 3200N(!) bei Hubgeschwindigkeiten von 9 bis 18 mm/s. Durch die innovative Gleitertechnik und dem Einsatz des patentierten, äußerst kräftigen und geräuscharmen Koaxdrive-Getriebes ist der Hexalift in punkto Stabilität und Hubkraft nicht zu überbieten. Die Neuentwicklung kann so Drehmomente von maximal 1200 Nm bei einem Hubbereich von bis zu 500mm bewältigten.

Innenläufer-Hubsäulen: Ungewöhnliche Technik für besondere Anwendungen

Gewöhnliche, teleskopische Hubsäulen kommen bei Anwendungen außerhalb der üblichen Auf- und Abwärtsbewegung durch ihre Bauweise schnell an Ihre Grenzen. Die baumeister & schack GmbH & Co. KG schafft dagegen mit ihren patentierten Innenläufer-Hubsäulen Lösungen und Abhilfe bei besonderen Anforderungen im Anlagen- und Maschinenbau. Bei den Innenläufern handelt es sich um einseitig offene Aluminiumprofile mit einem oder mehreren motorisch angetriebenen, innen geführten Läufern zur Realisierung von Hubbewegungen innerhalb dieser Profile.
Die Innenläufer-Hubeinheiten gibt es in zwei Ausführungen: I 67 mit einem Profildurchmesser von 67mm, Einbaulängen bis 2000mm bei Hubkräften bis zu 800N und der größeren, stabileren Variante I 140 mit Profilbreite 141mm, Einbaulänge bis 2000mm und Hubkräften bis 1800N bei einer Verfahrgeschwindigkeit von 40mm/s.

www.baumeister-balingen.de

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?