Neue Modellreihen von flexiblen Zahnkupplungen.

Neue Modellreihen von flexiblen Zahnkupplungen.

Die Kupplungen können ab sofort nun auch für max. Drehmomente bis 2.080.000 Nm bezogen werden. Der Versatzausgleich erfolgt über die genaue Verzahnung von Kupplungsnabe und Flanschteil. Diese übertragen das Drehmoment spielarm und torsionssteif. Neu im Portfolio ist zudem die Baureihe BZA: Zwischen den beiden Naben verfügt diese über ein längenvariables Zwischenstück und eignet sich somit zur Überbrückung großer Achsabstände. Weitere Bauformen, wie zum Beispiel Kupplungslösungen mit Bremsscheibe oder verlängerten Naben, sind darüber hinaus optional lieferbar.

Mit der Einführung der neuen Kupplungsmodelle und der Erweiterung der Seriengrößen hat R+W sein Portfolio im Bereich der flexiblen Zahnkupplungen deutlich erweitert und bietet somit eine noch größere Variantenvielfalt.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?