Edelstahlkette,

Edelstahlkette, (Bild: Iwis Antriebssysteme)

Edelstahlketten: Immer trocken

Iwis Antriebssysteme stellt wartungsfreie Edelstahlketten der Marke B Dry vor. Die rostfreien Ketten sind trocken, verschleißbeständig und dynamisch belastbar. Sie sind wartungsfrei und benötigen kein Schmiermittel. Damit sind sie für Anwendungen in aggressiven Umgebungsbedingungen und Umgebungen mit Wasser- oder Dampfapplikationen und strengen Reinigungsvorschriften, wie zum Beispiel in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie, in Reinraumanwendungen oder in Lackierstraßen geeignet. Die Hülsen aus Hochleistungspolymer sind be­lastbar, reibungseffizient und FDA-konform, der Kontakt mit Lebensmitteln oder hygienischen Artikeln ist unbedenklich. Die Trägerhülsen aus Edelstahl sind dünnwandig, nahtlos und kugelkalibriert.

Safety-Kupplungen: Sicherheit hat Priorität

Safety-Kupplungen,
Safety-Kupplungen, (Bild: Johannes Hübner)

Sicherheit und kontinuierliche Verfügbarkeit sind für den Betrieb von Anlagen das Entscheidungskriterium. Kupplungen für Drehgeber-Anbauten müssen daher spezielle Anforderungen erfüllen: flexibel sein, um Anbauungenauigkeiten auszugleichen und fest sein, um extremen Einsatzbedingungen Stand zu halten. Daher schützen die neuen Safety-Kupplungen von Johannes Hübner Giessen vor Gefahren und Produktionsausfall. Mit der Baureihe HKS wurden neben den vorgeschriebenen Berechnungen Versuche und Tests durchgeführt wie Schocktests, Dauerlaufversuche, Biegefestigkeitstests sowie eine 96-Stunden-Salzsprühnebelprüfung. Zur Baureihe gehören Einfachgelenk-Kupplungen zur Korrektur von Winkelfehlern bei Flanschanbauten und Doppelgelenk-Kupplungen, mit denen Wellenversatz bei Fußanbauten ausgeglichen werden kann.

Spindelschutz: Robuste Teleskop-Feder

Teleskop-Feder,
Teleskop-Feder, (Bild: Steinbock)

Kugelgewindetriebe, Spindeln und Wellen bedürfen eines Schutzes gegen Verschmutzung und mechanische Beschädigung. Ein noch wichtigerer Aspekt ist der Schutz des Betriebspersonals. Zur Unfallverhütung wird vorgeschrieben, dass alle sich drehenden Wellen, Spindeln, Schäfte mit einem geeigneten Schutz versehen werden müssen. Dies erfolgt mit einem einfachen Schutzblech oder einer Rollo-Abdeckung. Als effektiv bieten sich Teleskop-Federn an, die vertikal sogar bis zu 4500 mm eingesetzt werden können. Die Federn von Steinbock bieten Unfallschutz und mechanischen Schutz. Sie bestehen aus spiralförmig gewundenem Federbandstahl (55-58 HRC) mit arrondierten Kanten. Bei KSM mit erhöhtem Wasseranteil oder für den Einsatz im Freien werden Teleskop-Federn aus Edelstahl empfohlen. mb

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?