Die jüngste Generation von SKF Hochgenauigkeits-Zylinderrollenlagern für Werkzeugmaschinen.

Ab sofort verfügbar: Die jüngste Generation von SKF Hochgenauigkeits-Zylinderrollenlagern für Werkzeugmaschinen. (Bild: SKF)

Sie erlauben höhere Drehzahlen als bislang, weisen zudem eine geringere Reibung auf und bieten der Werkzeugmaschinenindustrie dadurch Vorteile im Betrieb.

Die einreihigen Zylinderrollenlager sind mit einem außenringgeführten Fensterkäfig aus kohlefaserverstärktem Polyetheretherketon (PEEK) versehen. Die geringere Anzahl an Rollen sorgt zusammen mit dem optimierten Käfig dafür, dass die Lager höhere Drehzahlen aufnehmen, weniger Reibung aufweisen und dadurch auch niedrigere Betriebstemperaturen erreichen. Diese Reihe eignet sich für Anwendungen mit Wellendurchmessern von 40 bis 80 mm.

Die einreihigen Lager eignen sich für die Antriebsseite einer motorisierten Spindel, bei der es eher auf höhere Drehzahlen denn auf Steifigkeit ankommt, sowie für Hochgeschwindigkeits-Fräsmaschinen, Hochgeschwindigkeits-Bearbeitungszentren und Elektrospindeln. Die jüngsten zweireihigen Hochgenauigkeits-Zylinderrollenlager bieten ein vorteilhaftes Verhältnis zwischen Tragfähigkeit, Steifigkeit und Drehzahl. kk

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?