Schwerlast-Kugelgewindetriebe, Bild: Steinmeyer

Schwerlast-Kugelgewindetriebe, Bild: Steinmeyer

Kugelgewindetriebe: Made in Germany

Schwerlast-Kugelgewindetriebe von Steinmeyer sind kompakt, leistungsstark und energieeffizient. Konstruiert für den Einsatz in Spritzgussmaschinen, Pressen, Handhabungstechnik und Bereichen, in denen hohe Kräfte präzise übertragen werden müssen, zeichnen sich die langlebigen Antriebselemente durch hohe Geschwindigkeiten, geringe Geräuschemissionen sowie eine lange Lebensdauer aus. Die Firma konstruierte die Schwerlastausführungen seiner Kugelgewindetriebe von Grund auf für ihr Einsatzfeld: der Positionierung schwerer Lasten mittels Servoantrieb bei hoher Wiederholgenauigkeit. Die Auslegung beginnt bereits mit der Wahl des Materials. So wird für die Schwerlast-Kugelgewindetriebe eine Legierung verwendet, die hohe Einhärtetiefen bei geringen Verzügen erreicht.

Überlastkupplungen: In neuen Ausführungen

Überlastkupplungen, Bild: KBK Antriebstechnik
Überlastkupplungen, Bild: KBK Antriebstechnik

KBK präsentiert neue Baureihen und -größen seiner Überlastkupplungen. Dazu zählen radial-montierbare Modelle in Halbschalen-Bauweise und axial-steckbare. Überlastkupplungen schützen Maschinen und Anlagen vor Schäden, in dem sie beide Teile des Antriebsstranges trennen, wenn das Drehmoment eine bestimmte Grenze überschreitet. Die Firma hat sein Programm um neue Serien dieses Kupplungstyps erweitert und bestehende Baureihen um neue Größen ergänzt. So ist die Serie EKK mit Elastomer-Zahnkränzen auch in den Größen 7 und 9 erhältlich. Die Kupplungen der Größe 7 haben einen Außendurchmesser von 29 mm und eignen sich für Drehmomentbereiche von 0,2 bis 2 Nm. Für Anwender, die größere Drehmomentbereiche abdecken müssen, wurde die Größe 9 entwickelt (1 bis 6 Nm), mit Außendurchmesser von 36 mm.

Getriebesysteme: Für präzise Positionieraufgaben

Getriebesysteme, Bild: Nabtesco Precision Europe
Getriebesysteme, Bild: Nabtesco Precision Europe

Zykloidgetriebe von Nabtesco ermöglichen die exakte Positionierung von Rohlingen und Werkzeugmagazinen in Werkzeugmaschinen. Die Zykloidgetriebe zeichnen sich durch eine Positioniergenauigkeit und Steifigkeit sowie eine kompakte Bauform aus. Die Firma bietet nicht nur diverse, in den Baugrößen abgestimmte Einbausätze mit und ohne Schrägkugellager an. Für Anwendungen mit geringem Bauraum finden Anwender außerdem zahlreiche Exzentergetriebe mit Hohlwelle: Hier lassen sich Datenkabel, Versorgungsleitungen oder Antriebswellen einfach und platzsparend durch die Mitte des Getriebes führen. Die Zykloidgetriebe sind in der Lage, hohe Traglasten ohne Nachschwingen zu positionieren. Diese Eigenschaften verdanken dsie ihrem Funktionsprinzip mit zweistufiger Untersetzung. mb