Federspeicherbremse, Bild: Nexen

Federspeicherbremse, Bild: Nexen

Bremse: Spielfrei mit hohem Drehmoment

Nexen stellt eine neue Federspeicherbremse des Modells I-300 vor. Die für Drehtische und Positioniersysteme konzipierte Haltebremse ist spielfrei und hat ein hohes Haltedrehmoment. Bei Stromausfall zieht sie automatisch an und ist somit auch als Not-Halt-Bremse geeignet. Als spielfreie Halte- und Not-Halt-Bremse konzipiert, ist sie für den Einsatz in Drehtischen und Positioniersystemen geeignet. Die Bremse zeichnet sich durch Spielfreiheit für hohe Haltegenauigkeit und ein dynamisches Drehmoment von 600 Nm aus. Sie hat eine Trägheit von 8.341.193 Nm/rad. Das patentierte Federspeicherelement wird durch Federkraft aktiviert und pneumatisch bei einem Druck von 4,1 bar gelüftet. Es hält die Welle spielfrei und ohne Lastumkehr fest. Die Ansprechzeit beträgt 85 ms.

Pendelkugellager: Fluchtungsfehler auspendeln

Pendelkugellager, Bild: Hecht Kugellager
Pendelkugellager, Bild: Hecht Kugellager

Hecht Kugellager hält ein Sortiment gängiger Wälz- und Gleitlagertypen sowie Kugelbuchsen vorrätig. Zur Produktpalette zählen Pendelkugellager, die eingesetzt werden, um Wellendurchbiegungen oder Fluchtungsfehler abzufangen. Diese Lager in doppelreihiger Wälzkörper-Anordnung nehmen radiale und axiale Kräfte auf. Dazu verfügen sie im Außenring über eine gemeinsame Laufbahn, die ausreichend Spiel gewährt, um Verkippungen zwischen Welle und Gehäuse auszugleichen. Die Firma bietet Pendelkugellager sowohl in offener als auch abgedichteter Bauweise und verschiedensten Abmessungen an. Bei höheren Belastungen empfiehlt sich der Einsatz von Pendelrollenlagern, die auch in kleineren und mittleren Losgrößen bereitstehen. Die Lager sind in ein- oder mehrreihiger Bauform erhältlich.

Sicherheitssystem: Gemäß neuer Atex-Richtlinie

Sicherheitssystem, Bild: Reich-Kupplungen
Sicherheitssystem, Bild: Reich-Kupplungen

Explosionsschutz ist ein wesentlicher Aspekt bei der Sicherheit von Produkten. Viele Explosionsunfälle in Unternehmen und Betrieben können vermieden werden, wenn Gefahrenquellen (Zündgefahren) rechtzeitig erkannt und Schutzmaßnahmen getroffen werden. Der Begriff Atex steht für europäische Richtlinien zum Explosionsschutz. Diese richten sich an Hersteller und Benutzer von Geräten oder Schutzsystemen, die in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden. Vor wenigen Monaten wurde eine Neufassung, die Richtlinie 2014/34/EU veröffentlicht. Kupplungen von Reich, wie die Marken Arcusaflex und Multi Mont stehen ab sofort mit dieser zur Verfügung. Die Sicherheit ist ein wichtiger Aspekt im Unternehmen von Kupplungen, um Personen zu schützen, die in explosionsgefährdeten Bereichen arbeiten. mb