Reich-Kupplungen - Maßgeschneidertes statt von der Stange 1

Einen gemeinsamen Nenner besitzen Prüfstände, Bau- und Landmaschinen, Turbinen, Eisenbahnen, Schiffe und Fördertechnik: Sie benötigen auf die Anwendung hin optimierte und angepasste Kupplungen, die es nicht unbedingt im Katalog gibt. Reich-Kupplungen setzt dagegen auf D2C: Kraft übertragen mit hochelastischen Kupplungen, die gemeinsam mit und für den Kunden entwickelt werden.

Zwei Buchstaben und eine Zahl beschreiben das Erfolgsrezept der Dipl.-Ing. Herwarth Reich GmbH in Bochum: D2C steht für „Designed to Customer“. „Unsere Kunden erhalten nicht nur Katalogware, sondern auf ihre Anforderungen hin entwickelte und maßgeschneidert hergestellte Kupplungen“, erläutert Verkaufsleiter Ulrich Bentele das D2C-Konzept. „Unsere spezielle Form der engen Zusammenarbeit reicht von der Beratung, Entwicklung, Fertigung, Integration in bestehende Umgebungen bis hin zu kundenspezifischen Produktions- und Logistikkonzepten.“ Das noch stärker kundenorientierte Konzept gilt nicht nur für Serienprodukte, sondern auch Entwicklungen in kleinen Losgrößen.
Ein besonderes Merkmal ist die hohe Fertigungstiefe: Reich-Kupplungen gehört zu den wenigen Kupplungsherstellern weltweit, die neben der Metallverarbeitung auf elektronisch gesteuerten Maschinen auch über eine eigene Entwicklungs- und Produktionsabteilung für Gummi- und Elastomer-Elemente verfügen. Die Bochumer verwenden über 15 verschiedene Rohmischungen, aus denen sie Formteile und Verbundteile herstellen.

www.reich-kupplungen.de

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?