Bild: Nabtesco/apopium - stock.adobe.com

Bild: Nabtesco/apopium - stock.adobe.com

Speziell für Automatisierungsaufgaben im Mittelstand hat Nabtesco die kompakten Servogetriebe seiner neuen Neco-Serie entwickelt. Bis dato war der Hersteller vor allem als Ausstatter großer Roboterhersteller bekannt. Doch gerade für die Automatisierung im Mittelstand ist die Zykloidgetriebetechnologie ein Effizienzbeschleuniger.

„Mit Neco haben wir es geschafft, Zykloidgetriebe in ein Format zu bringen, das genauso zu handhaben ist wie die allseits bekannten Planetengetriebe.“

Daniel Obladen, Head of Sales General Industries bei Nabtesco Precision Europe

Die Neco-Getriebe erreichen eine hohe Präzision mit einem Hystereseverlust von lediglich 0,5 arc.min und sind dank doppelt gelagerter Exzenterwellen sowie der gelagerten Antriebswelle extrem robust. Die für Zykloidgetriebe typische Kraftübertragung über Kurvenscheiben und Rollen sorgt für einen hohen Wirkungsgrad, eine enorme Widerstandsfähigkeit gegen Schockbelastungen (bis zu 500 % des Nenndrehmments) sowie ein minimales Spiel über die gesamte Lebensdauer.

Hohe Wiederhol- und Bahngenauigkeit

modulare Hülsen, Bild: Nabtesco
Ein flexibles System mit modularen Hülsen und Flanschen garantiert die unkomplizierte Adap­tion aller gängigen Servomotoren. - Bild: Nabtesco

Dank des zweistufigen Untersetzungsprinzips punkten die Präzisionsgetriebe zudem mit einem exzellenten Verhalten hinsichtlich Dynamik und Laufruhe sowie einer hohen Wiederhol- und Bahngenauigkeit. Auch bei großen Lasten oder hohen Beschleunigungsmomenten stellen sie exakt ausgeführte Bewegungen sicher und gewährleisten ein schnelles und präzises Greifen und Ablegen. Das geringe Gewicht der neuen Serie sorgt außerdem für eine niedrigere Massenträgheit, verbesserte Lastbedingungen und Energieeinsparungen bei der Anwendung. Dank der Motorwellenadaption über einen Radialklemmring in Low-Inertia-Ausführung reduziert sich die Trägheit auf der Motorwelle um bis zu 39 %. „Durch ein ausgeglicheneres Verhältnis von Anwendungsträgheit zu Motorträgheit entstehen weniger Vibrationen“, erläutert Daniel Obladen. „So schafft der Kunde mehr Zyklen in der gleichen Zeit, was seine ­Anwendung wirtschaftlicher macht.“ Für einzelne Prozessschritte lässt sich eine Zeitersparnis von bis zu 40 % erreichen.

Neco-Serie, Bild: Nabtesco
Die Servogetriebe der neuen Neco-Serie bieten eine hohe Leistungsdichte. - Bild: Nabtesco

Besonders ist der Usability-Ansatz: Suche, Konfiguration, Montage und Anwendung der Neco-Getriebe wurden so einfach wie möglich gestaltet. Auch der Quickfinder auf der Hersteller-Website wurde überarbeitet und ein neuer Konfigurator integriert. Ein flexibles System mit modularen Hülsen und Flanschen garantiert die unkomplizierte Adaption aller gängigen Servomotoren. Durch Kombinationen standardisierter Elemente entstehen ohne viel Aufwand viele definierte Interfaces, die ein breites Spektrum an Antrieben abdecken. Apropos Montage: Auch das Prinzip mit Radialklemmring und gelagertem Eingangsritzel trägt maßgeblich zum reduzierten Zeit- und Konstruktionsaufwand beim Auf- und Einbau bei. Ob präzise Positionierung, flexible Handling- und Bearbeitungsaufgaben oder dynamische Pick-and-Place-Applikation: Überall wo es in der Fertigung, Bearbeitung, Montage oder Verpackung auf exakt ausgeführte Bewegungen und ab­solute Zuverlässigkeit ankommt, sind die Getriebe eine ideale Wahl.

Auch für anspruchsvolle Umgebungen

Insbesondere Applikationen, bei denen schnelle und genaue Positionierbewegungen mit hohen Traglasten ohne Nachschwingen gefordert sind, profitieren von der hohen Dynamik, Positionier- und Drehzahlgenauigkeit sowie Torsionssteifigkeit der Zykloidgetriebe. Die glatten Oberflächen und der ganzheitliche Korrosionsschutz gewährleisten einen zuverlässigen Betrieb auch in anspruchsvollen Umgebungen und erfüllen die hohen Hygienestandards der Lebensmittel- und Verpackungsindustrie. „Zykloidgetriebe gehören heute quasi zur Standardausrüstung der meisten Roboter, im allgemeinen Maschinenbau sind sie jedoch noch weitestgehend unbekannt. Dabei sind auch dort in vielen Applikationen Präzision, Dynamik sowie ein geringer Verschleiß über die gesamte Lebensdauer gefragt“, so Daniel Obladen und betont: „Hinsichtlich Performance, Langlebigkeit und Baugröße sind Zykloidgetriebe gegenüber den üblicherweise genutzten Planetensystemen in den meisten Fällen sogar klar im Vorteil.“ Insbesondere wenn Präzision und Positioniergenauigkeit von wesentlicher Bedeutung sind, bieten sie durchweg die besseren Leistungsdaten. So sind sie nicht nur langlebiger, sondern auch steifer und überlastfähiger (um 500 %). Zudem sind sie deutlich kompakter (circa 50 % kürzer) und leichter als mehrstufige Planetengetriebe. Ein weiterer Vorteil: Auch über einen langen Zeitraum ist die Spielzunahme bei Zykloidgetrieben extrem gering – ein dickes Plus gegenüber normalen Planetengetrieben, die im Laufe ihres Lebens häufig mit zunehmendem Spiel zu kämpfen haben.

Bleiben Sie informiert

Diese Themen interessieren Sie? Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden. Gleich anmelden!

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?