MELSERVO,

Die MELSERVO MR-J5-Serie von Mitsubishi Electric erfüllt die Anforderungen an Präzision, Dynamik und Mehrachsensynchronisation in Anwendungen wie Lebensmittel und Getränke, Life Science und Druck-/Konvertieranwendungen. (Bild: Mitsubishi Electric )

Hiermit sind sie besonders geeignet für die Lebens- und Genussmitteindustrie, im Life-Science-Sektor sowie in der Druck- und Papier-Produktion. Die Antriebe sind standardmäßig mit einer Reihe von Sicherheitsfunktionen ausgestattet und verfügen über Funktionen zur vorausschauenden Wartung, die dem Anwender die Möglichkeit geben, die Produktivität und Verfügbarkeit seiner Maschinen zu erhöhen.

Mit einem Ansprechverhalten von 3,5 kHz und einer Mindestzykluszeit von 31,25 µs können Endanwender und Maschinenbauer die Performance ihrer Anlagen und Systeme steigern. Mit dem zugehörigen Motion-Modul MELSERVO-J5 können Anwender zudem bis zu 256 Achsen synchronisieren. Diese erhöhte Leistung erfordert keine anspruchsvolle Inbetriebnahme. Die neue Quick-Tuning-Funktion generiert alle Parameter innerhalb von ca. 0,3 Sekunden automatisch. Die Maschine ist dann sofort nach der Freigabe des Servos betriebsbereit, was einen reibungslosen Betrieb mit deutlich reduziertem Zeit- und Arbeitsaufwand für die Inbetriebnahme sicherstellt.

Ein wichtiger Faktor für die verbesserte Leistung von Mehrachs-Servosystemen ist die Integration der CC-Link IE TSN-Technologie (Time Sensitive Network) mit Übertragungsgeschwindigkeiten von 1 Gbit/s. Sie stellt die Synchronisation aller angeschlossenen Geräte sicher, einschließlich Sicherheitsgeräten, die wie klassische Steuerungsprodukte im selben Netzwerk angeschlossen werden können. Die Geräte bieten also integrierte durchgängige Sicherheitskonzepte in der Steuerungs-, I/O- und Antriebsebene. Die Konfiguration aller Safety-Funktionen wie STO/SS1/SS2/SOS/SBC/SLS/SSM/SDI/SLI/SLT erfolgt weiterhin in der Software, dadurch sind die Geräte IEC/EN61800-5-2-konform für vereinfachte Sicherheitszertifizierung. Andere Netzwerkprotokolle wie Ethercat (CANopen over EtherCAT, CiA 402) werden ebenfalls als Standard angeboten.

Auch Funktionen zur vorausschauenden Wartung sind integriert, um ungeplante Maschinenstillstände zu reduzieren und die Anlagenverfügbarkeit zu erhöhen. Das spart Zeit und Geld. Diese Funktionen werden durch die Maisart AI-Technologie von Mitsubishi Electric unterstützt. Sie ermöglicht es dieser neuen Servoantriebsserie, eine Verschleißerscheinung von mechanischen Maschinenkomponenten zu erkennen, lange bevor eine zyklusmäßige Wartung erforderlich ist.

Die MELSERVO MR-J5-Serie bietet noch weitere Einsparpontentiale. Die Maschinenverdrahtung wurde durch ein einziges Kabel - für Encoder, Leistung und elektromagnetische Bremse - mit einem neuen One-Touch-Lock-Stecker vereinfacht, der das Anziehen von Schrauben überflüssig macht. Der 26-Bit-Absolutwertgeber mit 67 Millionen Impulsen pro Umdrehung gewährleistet eine präzise Bewegungssteuerung in anspruchsvollen Anwendungen, während der Wegfall einer internen Batterie die Wartungskosten reduziert.

Bleiben Sie informiert

Diese Themen interessieren Sie? Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden. Gleich anmelden!

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?