Contrinex bietet die ContriNet-Schreib-/Leseköpfe wahlweise in der Standardausführung (l.) oder

Contrinex bietet die ContriNet-Schreib-/Leseköpfe wahlweise in der Standardausführung (l.) oder als robuste Ganzmetallversion mit einteiligem Edelstahlgehäuse (r.) an.

Anwender industrieller RFID können die Systemflexibilität mit dem leistungsstarken ContriNet RS485-Netzwerk von Contrinex maximieren. ContriNet erlaubt den Anschluss von bis zu 31 RFID-Schreib-/Leseköpfe (SLK) an einen industriellen Feldbus. Dabei sind nieder- und hochfrequente SLK in demselben Netzwerk kombinierbar. Alle Contrinex-Hochfrequenz-RFID-Transponder sind ISO/IEC 15693-kompatibel. Sie können mit Geräten unterschiedlicher Hersteller verknüpft werden.

RFID-Schreib-/Leseköpfe von Contrinex sind als Gewindetypen mit S12-Stecker und RS485-Ausgang lieferbar. Das Sortiment umfasst robuste Ganzmetall-SLK mit einteiligem Edelstahlgehäuse und Hochtemperatur-SLK für den Einsatz bis +125 °C. Schnittstellen für die meisten industriellen Feldbusse und USB stehen zur Verfügung. Das hochflexible ContriNet-Netzwerk ist ein starkes Instrument in den Händen von RFID-System-Integratoren für intelligente Fabriken.

RFID-Anwendung: Waschstation

In der rauen Umgebung einer Waschstation sind RFID-Tags und Schreib-/Leseköpfe heißem Wasser und Hochdruckstrahlen sowie mechanischen Schocks und agressiven Chemikalien ausgesetzt. Trotz dieser Herausforderungen müssen Identifizierungssysteme kontinuierlich mit hoher Zuverlässigkeit arbeiten. Typischerweise werden die RFID-Tags auf den Werkstückträgern montiert. Bei der Ankunft in der Waschstation werden die Tag-Daten verwendet, um den richtigen Waschgang für Bauteiltyp und Prozess zu wählen.

RFID-Tags mit ConIdent-Technologie – die Vorteile

Contrinex_ContriNet_RFID__SLK_1024

Contrinex bietet die ContriNet-Schreib-/Leseköpfe wahlweise in der Standardausführung (l.) oder als robuste Ganzmetallversion mit
einteiligem Edelstahlgehäuse (r.) an.

Die passiven RFID-Tags mit ConIdent-Technologie benötigen weder Stromquelle noch Wartung. Robuste, niederfrequente RFID-Tags mit Ganzmetallgehäuse sind nach IP67 oder IP69K abgedichtet und halten Temperaturen bis zu 180 °C stand. Damit überstehen sie auch eine Hochdruckreinigung mit heißem Wasser oder Chemikalien schadlos. Ein erweiterter Schreib-/Leseabstand vermindert die Gefahr von mechanischen Schäden. Bis zu 31 RFID-Schreib-/Leseköpfe (SLK) können – über einen industriellen Feldbus vernetzt – direkt mit dem Steuersystem des Kunden kommunizieren.

Contrinex Sensor

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?