Einbauanzeigen aus der Mitex-Reihe, Bild: Microsyst

Einbauanzeigen aus der Mitex-Reihe, Bild: Microsyst

Einbauanzeige: Klartext auf dem Display

Die alphanumerischen Einbauanzeigen aus der Mitex-Reihe führt Microsyst mit LED- oder VFC-Technik und mit kontrastreichem bis zu achtfarbigem TFT-Display. Auf dem 4,3 Zoll großen Display bietet es Platz für Klartext-Informationen, Quittiermeldungen, Soll-/Ist-Zustand und Trends mit Text, Zahlen oder Sonderzeichen. Die Systemanbindung erfolgt über USB, serielle oder Ethernet-Schnittstelle sowie die telegrammbasierte Ansteuerung für einfache Datenübertragung. Die verbaute Elektronik ist energiesparend, wartungsfrei und langlebig. Ebenso wie das DIN-Einbaugehäuse aus Metall mit frontseitiger Schutzklasse IP65. Die Anzeigen werden für den Anlagenzustand, den Melde- und Störstatus, Soll-Ist-Zustände in Industrie oder bei der Bedienführung mit Statuskontrolle eingesetzt.

HMI-Software: Integration mit Steuersystem

Factorytalk View, Bild: Rockwell Automation
Factorytalk View, Bild: Rockwell Automation

Die neueste Version der Software Factorytalk View von Rockwell Automation bietet eine verbesserte Bedienerfreundlichkeit. Dazu nutzt die Software eine enge Integration mit dem Steuerungssystem. Die Bediener haben über integrierte Analysetools Zugriff auf kritische Daten in Echtzeit. Es sind kontextbezogene Produktionsdaten aus unterschiedlichen Quellen verfügbar. Datenprotokolle, sowie Daten aus Factorytalk Live Data und dem Factorytalk Historian. Mit den erweiterten Tag-Eigenschaften können die Entwickler direkt auf Tag-Beschreibungen, Engineering-Einheiten und Mindest-/Höchstwerte zugreifen. eingeführt. Über den neuen Rezeptmanager RecipePro+ lassen sich mehrere Maschinenparameter hoch- oder herunterladen. Bediener können Alarmmeldungen direkt über mobile Geräte bestätigen oder zurückstellen.

Elektronikgehäuse: Fassung für mobile Handbediengeräte

Elektronikgehäuse der Bopad-Baureihe, Bild: Bopla
Elektronikgehäuse der Bopad-Baureihe, Bild: Bopla

Elektronikgehäuse der Bopad-Baureihe von Bopla sind modern gestaltete Gehäuse für die Integration von Folientastaturen, Touchscreens und Displays und auf die Anforderungen mobiler Handbediengeräte abgestimmt, die unter anspruchsvollen Bedingungen eingesetzt werden. Der Anwender hat die Wahl zwischen pultförmigen oder geraden Gehäuseausführungen sowie zwischen Varianten mit oder ohne Batteriefach. Die Hand- und Pultgehäuse verfügen über eine abgesenkte Fläche im Oberteil. Für den Einsatz als Wandgehäuse bietet der Hersteller eine Wandbefestigung nach VESA-Standard an. Der Rastmechanismus erlaubt eine kompakte Bauform, die einen Wandabstand von nur 7 Millimetern ermöglicht. Ebenfalls als Zubehör erhältlich sind Schraubenabdeckungen und spezielle Halter für Li-Ionen-Akkus der Bauform 18650. bj