Xi-Serie, Bild: Optris

Optris bietet mit der Xi-Serie ein umfangreiches Ready-to-Use-Paket zum attraktiven Preis – inklusive vielseitiger Software und Anschlusskabel. Bild: Optris

Mit der Xi-Serie bringen wir einen Sensor auf den Markt, der neben der üblichen Nutzung mit PC und Software auch teilautonom quasi als smartes, selbst-zielsuchendes Pyrometer mit Analog- oder Digitalausgang arbeitet. Damit eröffnen sich neue Einsatzmöglichkeiten zum Beispiel im Maschinenbau oder in Multi-Sensor-Applikationen“, erklärt Torsten Czech, Head of Product Management bei der Firma Optris.

Vielzahl an Schnittstellen, Bild: Optris
Zur Xi-Serie bietet Optris eine Vielzahl an Schnittstellen an. Bild: Optris

Optris wurde 2003 gegründet und hat sich als einer der führenden Hersteller von Geräten zur berührungslosen Temperaturmessung etabliert. Das Produktportfolio besteht sowohl aus tragbaren als auch stationären Infrarot-Thermometern sowie Online-Infrarotkameras für thermografische Echtzeitanalysen. Optris entwickelt und produziert in Deutschland, um höchste Qualitätsstandards als zentralen Bestandteil der Unternehmenspolitik gewährleisten zu können.

Pyrometer mit automatischer Spotsuche

Xi-Modelle, Bild: Optris
Beide Xi-Modelle sind mit einem Motorfokus ausgestattet, der eine bequeme Scharfstellung ermöglicht. Bild: Optris

Die neue Xi-Serie ist eine Fusion aus robustem, kompaktem Pyrometer und moderner IR-Kamera. Durch die integrierte Spot-Finder-Funktion wird die Temperatur sich bewegender Objekte seriös gemessen, ohne dass der Sensor neu justiert werden muss. Das erledigt die Kamera dann auch autonom, das heißt ohne angeschlossenen PC. Dem Anwender stehen neben einem direkten 0/4-20 mA-Analogausgang auch Digitalschnittstellen wie Ethernet oder RS485 zur Verfügung. Über ein externes Prozess-Interface können bis zu neun frei definierbare Messfelder als Analogausgänge weiterverarbeitet werden, wodurch sich die Xi-Serie für den Einsatz im OEM-Bereich anbietet.

Motorfokus vereinfacht Installierung und Anwendung

Beide Xi-Modelle sind mit einem Motorfokus ausgestattet, der eine bequeme Scharfstellung aus der Ferne über die kostenfreie Software PIX Connect ermöglicht. Die Sensoren haben Auflösungen bis 382 mal 288 Pixel, eine Bildfrequenz bis 80 Hertz und ein Messfleck-Distanz-Verhältnis von bis zu 390:1. Die Xi-Geräte sind für Temperaturmessungen im Bereich von minus 20 bis 900 Grad Celsius kalibriert. Die Kunden erhalten zu einem sehr attraktiven Preis ein ready-to-use Paket inklusive Montagemutter, Montagewinkel, Software und Anschlusskabel.

Technik im Detail

Die Xi 400 in Kürze

Die neu entwickelte Optris Xi 400 ist ein robuster und kompakter Imager mit Motorfokus, der eine bequeme Scharfstellung aus der Ferne ermöglicht. Das Temperaturmessgerät misst zuverlässig zwischen minus 20 und 900 Grad Celsius und die optische Auflösung ermöglicht ein Messfleck-Distanz-Verhältnis von bis zu 390:1. Dank der kompakten Bauweise und einem attraktiven Preis eignet sich die Industriekamera gut für den OEM-Einsatz. Die optische Auflösung beträgt 382 mal 288 Pixel, der Spektralbereich reicht von 7,5 bis 13 Mikrometer.

Wichtige Parameter:

  • Hohe optische Auflösung von bis zu 390:1
  • Robuster und kompakter Imager mit Motorfokus
  • Inklusive vielseitiger Software mit Linescan-Funktion

Xi 80: Auszeichnung mit Sensor Masters Award

Die Spot-Finder-IR-Kamera Optris Xi 80 wurde am 21. März 2018 beim Messtec + Sensor Masters Award mit dem zweiten Platz in der Kategorie Sensorik ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Rahmen der Messtec + Sensor Masters in Stuttgart statt. „In erster Linie ist dieser Award eine Auszeichnung für unser Entwicklungsteam“, freute sich Dr. Ulrich Kienitz, CEO bei Optris, und bedankte sich für die Ehrung. Bereits 2007 gewann Optris den Innovationspreis der Industrie für das Pyrometer Optris CTlaser und 2012 wurde die Infrarotkamera Optris PI 160 mit dem TR Award ausgezeichnet. Bf

Technik im Detail

Die Xi 80 in Kürze

Die Optris Xi 80 verbindet die Vorteile einer Infrarotkamera und eines Pyrometers. Die Spot-Finder-Funktion ermöglicht exakte Temperaturmessungen, ohne den Sensor erneut einstellen zu müssen, da die Sensoreinstellung automatisch erfolgt. Gedacht ist sie für den OEM-Einsatz. Die optische Auflösung beträgt 80 mal 80 Pixel, der Spektralbereich 7,5 bis 13 Mikrometer.

Wichtige Parameter:

  • Robuster und kompakter Imager mit Motor-fokus für eine bequeme Scharfstellung aus der Ferne
  • Qualitativ hohe optische Auflösung von bis zu 190:1
  • Autonomer Betrieb mit automatischer Spotsuche