FLIR C3-X, Bild: Flir

FLIR C3-X Wärmebildkamera - Bild: Flir

| von Redaktion ke NEXT

Problemstellen effektiv zu inspizieren, zu diagnostizieren und zu dokumentieren, ist für Hausverwalter, Anlagenwartungspersonal, Gebäudeinspektoren, Bauunternehmer, Elektriker, Servicetechniker, Klempner und sogar Hausbesitzer von entscheidender Bedeutung.

Um solche Problemstellen schnell erkennen und beheben zu können, bedarf es wirksamer Hilfsmittel wie der Wärmebildtechnik. Dafür hat Flir seine neueste Einstiegskamera der Cx-Serie, die FLIR C3-X, vorgestellt. Es handelt sich dabei um eine kompakte Wärmebildkamera, die mit zahlreichen Funktionen ausgestattet ist, mit denen Anwender Fehler im Nahbereich sicher finden können. Sie passt problemlos in eine Hemd- oder Werkzeugtasche, ist robust genug für jede Aufgabe und zu einem Preis erhältlich, den sich Bauprofis und Hausbesitzer leisten können.

Neben einer visuellen Fünf-Megapixel-Kamera verfügt die verbesserte C3-X über einen Wärmebilddetektor mit 128x96 Auflösung, der einen Temperaturbereich von bis zu 300 Grad Celsius auf einem leicht lesbaren 3,5-Zoll-Touchscreen darstellt. Diese Funktionen sind wichtig, um einen detaillierten Überblick über die Lage zu erhalten und problematische Bereiche wie heiße Sicherungen oder Luftlecks zu beheben. Der Multi-Spectral Dynamic Imaging (MSX) von Flir fügt den Wärmebildern in Echtzeit sichtbare Details aus dem sichtbaren Lichtspektrum hinzu hinzu und sorgt so für mehr Klarheit, damit Benutzer Probleme im Kontext des Problembereichs leicht erkennen können.

Die C3-X ist mit ihrer Betriebsdauer von vier Stunden auch in rauen Umgebungen stand und verfügt über ein IP54-Gehäuse, das guten Schutz gegen Staub und Wasser bietet und für einen Fall aus 2 m Höhe ausgelegt ist. Ihr kompaktes, tragbares Design ermöglicht es Profis, sie in ihrer Jackentasche oder in der Werkzeugtasche unterzubringen, ohne zu viel Platz zu beanspruchen. Das eingebaute LED-Licht hilft beim Sehen in dunklen Bereichen wie Kriechgängen.

Ausgestattet mit FLIR Ignite bietet die C3-X eine Cloud-Konnektivität, die es Fachleuten ermöglicht, Daten direkt zu übertragen, zu speichern und zu sichern, so dass Bilder immer auf allen Geräten verfügbar sind. In Verbindung mit der Software FLIR Thermal Studio bietet die C3-X außerdem eine nahtlose Kundenberichterstattung.

Die FLIR C3-X gehört zusammen mit der FLIR C5 zur Cx-Serie kompakter Wärmebildkameras und ist ab heute weltweit über Flir und autorisierte Flir-Händler zum Preis von 499 € erhältlich. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.flir.de/C3-X.

Quelle: Flir

Bleiben Sie informiert

Diese Themen interessieren Sie? Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden. Gleich anmelden!

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?