Pflitsch Industriekanal,

Der Pflitsch Industriekanal aus Stahl und Edelstahl bietet mit 13 Querschnitten und rund 80 Formteilen ein breites Einsatzspektrum. - (Bild: Pflitsch)

Sicherheit, Montagefreundlichkeit und Modifizierbarkeit sind nur drei der aktuellen Anwender-Anforderungen. Mit 13 verschiedenen Querschnitten von 50 mm x 50 mm bis 600 mm x 150 mm (B x H) und etwa 80 Formteilen je Größe ermöglicht der Pflitsch Industrie-Kanal die betriebssichere Kabelführung in der Industrie für unterschiedlichste Kabelvolumina. Die geschlossenen Kabelkanäle aus Stahlblech, Aluminium oder Edelstahl schützen die Kabel über den gesamten Streckenverlauf und verfügen über abnehmbare oder klappbare Deckel, die per Drehriegel, Klappbügel- oder Kniehebelverschluss sicher mit dem Kanalkorpus verriegelt werden. An jeder Kanalstelle können Kabel einfach eingelegt sowie entnommen werden, so dass sich notwendige Modifikationen an den bereits verlegten Kabeln einfach vornehmen lassen.

Die Kanalteile selbst werden vibrationssicher miteinander über eingepresste, selbstsichernde Hutmuttern verschraubt. An Formteilen stehen verschiedene Eckverbinder, T-Stücke und Kreuzungen, einstellbare Biege- und Winkelstücke usw. zur Verfügung. Über Teleskop- und Schlauchteile lassen sich Höhen- und Weitendifferenzen sicher ausgleichen. Somit sind beliebige und auch komplexe Streckenverläufe in einer Anlage uneingeschränkt realisierbar.

Die gratarme Ausführung des Kanals und der umfassende Kantenschutz für seitliche Ausbrüche und Endstücke schützen Kabel vor Beschädigungen. Teleskopbauteile und einstellbare Winkelformteile gleichen Maßabweichungen in einer Maschine sicher aus. Für eine geordnete Leitungsführung gibt es einsteckbare Trennwände, um Daten-, Steuer- und Energiekabel sowie andere Leitungen übersichtlich zu verlegen.

Der Potentialausgleich zwischen Kanal- und Formteilen erfolgt automatisch beim Verschrauben der Elemente über Sperrzahn-Sicherungsschrauben. Kanaldeckel werden über Ausgleichs- und Sicherungsbänder potentialsicher eingebunden.

Um die einzelnen Kabelkanalbauteile passend zur gewünschten Installation zu bearbeiten sowie mit Ausbrüchen, Abgängen und sonstigen Details zu versehen, kann man verschiedene praktische Pflitsch Werkzeuge nutzen wie die MaxiCut: Mit dieser Werkstattmaschine lassen sich Kabelkanalkörper und Deckel auf Knopfdruck millimetergenau ablängen und gratarme Ausbrüche seitlich am Kanal realisieren – und das sauber und im Vergleich zu herkömmlichen Bearbeitungsmethoden mit weniger Lärmbelästigung. Die Maschine ist die ideale Wahl, wenn die Zahl zu verarbeitender Kabelkanäle sehr hoch ist. Neu ist das MultiCut Konzept mit seinen kundenspezifischen Schneidplatten. Mit dieser Bearbeitungsmaschine können mehrere Kanalgrößen mit nur einer Schneidplatte bearbeitet werden. Die Schneidplatten werden kundenindividuell angefertigt, damit Anwender in ihrem Arbeitsalltag eine größtmögliche Flexibilität genießen. Über einen Amortisationsrechner – downloadbar über www.pflitsch.de – lässt sich anhand konkreter Daten ermitteln, wie schnell sich die Investition in die Maschinen rentiert hat.

Bleiben Sie informiert

Diese Themen interessieren Sie? Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden. Gleich anmelden!

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?