| von Florian Blum
STW
Die Messtechnik in der Cloud wird von STW auf der Sensor + Test in Halle 5, Stand 164 demonstriert. Bild: STW

Sensor-Technik Wiedemann (STW) in Halle 5, Stand 164, versetzt seine Kunden in die Lage, modernste Cloud-Technologien zur Speicherung, Auswertung, Darstellung und Integration von Daten zu nutzen. Rund um die anspruchsvolle Welt der mobilen Arbeits- und Nutzmaschinen, in der Robustheit genauso wie Zuverlässigkeit und Langzeitverfügbarkeit gefordert ist, bietet STW Systemlösungen für die Automatisierung, Vernetzung und Elektrifizierung.

Mit Digi-Line präsentiert Jumo in Halle 5, Stand 243, ein neues, busfähiges Anschlusssystem für digitale Sensoren. Das System soll den Aufbau intelligenter Sensornetzwerke ermöglichen und damit eine Basis für Sensortechnik 4.0 schaffen.

Hottinger Baldwin Messtechnik zeigt auf der Sensor + Test sein gesamtes Repertoire an Sensoren und Aufnehmern, Messverstärkern und Datenerfassungssoftware, aber auch Analyse- und Reliability-Software sowie Service- und Kalibrierangebote. Als Neuheit wird Sensorik für extreme Umgebungsbedingungen vorgestellt, darüber hinaus ein innovativer Mehrkomponenten-Kraftaufnehmer und ein modulares Datenerfassungsgerät für Batterietests. Diese und weitere Produkt-Highlights finden Besucher auf dem HBM-Stand in Halle 1, Stand 260.

Micro-Epsilon
Mit dem kompakten Wirbelstromsensor Eddy-NCDT 3001, mit integrierter Elektronik, wird beispielsweise der Ölspalt an hydrostatischen Lagern überwacht. Bild: Micro-Epsilon

Als weltweit einer der ersten Hersteller erkennt Keller Druckmesstechnik das Potential von Nahfunktechnik in Kombination mit industriellen Drucktransmittern und lanciert die Serien 21 D RFID und 21 DC RFID. Zu sehen gibt es die Technik in Halle 1, Stand 335.

Als Spezialist auf dem Gebiet der hochpräzisen Abstandsmessung nutzt Micro-Epsilon in Halle 1, Stand 320, bei Wirbelstromsystemen eine aktive Temperaturkompensation. Das Modell Eddy-NCDT 3005 ist ein kompaktes, robustes Sensorsystem, das ebenfalls temperaturkompensiert ist und sich in Temperaturbereichen von minus 30 bis plus 180 Grad einsetzen lässt.

Die Wärmebildkamera PI 640 von Optris in Halle 1, Stand 219, wurde um ein weiteres Wechselobjektiv ergänzt. Für unterschiedliche Messaufgaben und Ansprüche stehen nun vier Objektive zur Verfügung. Zusätzlich zu den 33-, 60- und 90-Zoll-Optiken besteht nun die Möglichkeit, Messungen mit einem 15-Zoll-Teleobjektiv durchzuführen.