HF-SLK mit IO-Link, Bild: Contrinex

HF-SLK mit IO-Link, Bild: Contrinex

Hochfrequenz-RFID: Betrieb als IO-Link-Gerät oder im Standard-I/O-Modus

Die neuen HF-SLK mit IO-Link von Contrinex sind eine Erweiterung des HF-Systems im Bereich Industrie 4.0. Die RFID-Hochfrequenztechnologie (13,56 MHz) ist ISO/IEC 15693 kompatibel. Die nicht bündig einbaubaren HF-SLK können als IO-Link-Gerät oder im Standard-I/O-Modus (SIO) mit bedingt binären Ausgängen betrieben werden. Damit bieten sie dem Anwender die Wahl zwischen zwei Betriebsarten. Im Modus der eigenständigen SIO aktiviert der bedingte Ausgangsschalter entweder die Tag-Erkennung oder den Datenblock-Vergleich. Durch die beiden Betriebsweisen und ihre vereinfachte Plug-and-Play-Installation reduzieren die HF-SLK Installationen typischerweise in den Logistik-, Maschinenbau- und Automobilbranchen.

 

Näherungs-Sensor: Gestenerkennung bei Consumer-Produkten

Näherungs- und Umgebungslicht-Sensor, Bild: Vishay
Näherungs- und Umgebungslicht-Sensor, Bild: Vishay

Die Optoelectronics Group von Vishay Intertechnology präsentiert einen AEC-Q101-qualifizierten Näherungs- und Umgebungslicht-Sensor zur Gestenerkennung. Der auf der Filtron-Technologie basierende VCNL4035X01 vereint in einem 4mm x 2,36mm x 0,75mm großen SMD-Gehäuse Photodetektoren für Näherungs- und Umgebungslichterkennung, ein Signalverarbeitungs-IC, einen 16-bit-A/D-Wandler (ADC) und einen Treiber für bis zu drei externe IREDs. Der Sensor ist für den Einsatz in mobilen elektronischen Geräten und Smart-Home-Produkten sowie für industrielle und Automobil-Anwendungen vorgesehen. Anwendungen sind Gestenerkennung bei Consumer-Produkten wie Notebooks und Tablets und Anwesenheitserkennung zur Aktivierung von Displays in Druckern, Kopierern und Automobilen.

Messumformer: Nullpunktabgleich mittels Drucktaster

Differenzdruck-Messumformer, Bild: PCB Synotech
Differenzdruck-Messumformer, Bild: PCB Synotech

Setra Systems bietet mit der MRX-Familie eine Modellreihe, die über bis zu acht umschaltbare, uni- und bidirektionale Druckbereiche zwischen 25 und 2.500 Pa verfügt. Das Ausgangssignal kann zwischen 0 …5 V, 0 ... 10V und 4 ... 20 mA eingestellt werden. Die Druckmessumformer bieten eine Genauigkeit von 1 % FS, das Modell MRC von 0,5 % FS. Die Auswahl des Messbereiches und der Ausgangssignale erfolgt mittels Schalter bzw. Jumper. Der gemessene Druck wird zusätzlich auf einem 4-stelligen LCD-Display in frei wählbaren Einheiten angezeigt. Nach erfolgter Installation ist ein einfacher Nullpunktabgleich mittels Drucktaster gewährleistet. Die Modellreihe wird im HLK-Bereich, in der Gebäudetechnik, bei der Labor-und Reinraumüberwachung eingesetzt. bj

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?