LVDT-Wegsensor, Bild: Inelta

LVDT-Wegsensor, Bild: Inelta

Wegsensor: kontaktloses, induktives Messprinzip

In Anwendungen mit stark beengten Einbauverhältnissen gewährleisten die LVDT-Wegsensoren (Linear Variable Differential Transformer) der Baureihe Ikal von Inelta präzise Positions- und Weglängenmessungen. Die Sensoren haben einen Gehäusedurchmesser von 8 mm und eine ausführungsabhängigen Gehäuselänge von maximal 96 mm. Sie sind in vier Ausführungen für Messwege bis 2 mm, 5 mm, 10 mm und 20 mm erhältlich. Sie erreichen eine Linearitätstoleranz von <0,5% und unterliegen durch das kontaktlose induktive Messprinzip keinem Verschleiß. Sie sind für den Einsatz im Temperaturbereich von -25°C bis +85°C ausgelegt und eignen sich für den Einsatz in der Medizintechnik, im Maschinenbau, in der Landwirtschaft, der Schifffahrt sowie für Testeinrichtungen oder für den Sondermaschinenbau reichen.

Dichtprüfkoffer: Set für Leitungstests

Dichtprüfkoffer, Bild: Afriso
Dichtprüfkoffer, Bild: Afriso

Der Dichtprüfkoffer CAPBs Set DPK 60-6 Sens von Afriso kann für Druckprüfungen nach DVGW-Arbeitsblatt G 600, zur Dichtheits- und Belastungsprüfung an Gasleitungen sowie zur Dichtheits- und Festigkeitsprüfung bei Trinkwasserleitungen eingesetzt werden. Das Set beinhaltet das Sensormodul Druck CAPBs Sens PS 40 (6 bar, Ø 8 mm), ein Abdrückventil mit Schnellkupplung und Feinstregulierventil, eine Hand-Ballpumpe mit Ventil, Y-Verbinder und Verbindungsschläuche inklusive Prüfstopfen mit Stecknippel, sowie den Systemkoffer M DPK. Die Messdaten können vor Ort über ein Smartphone oder Tablet dargestellt und digital weiterverarbeitet werden. Das Komplettset ist geeignet für die Abnahme von Heizungs- oder Solarleitungen, Fußbodenheizungen, Flüssiggasleitungen und Ölleitungen.

Energiesensor: elektrische Überwachung des Schaltschranks

Powertag Funk-Energiesensor, Bild: RS Components
Powertag Funk-Energiesensor, Bild: RS Components

RS Components bietet den Powertag Funk-Energiesensor von Schneider Electric. Der drahtlose Sensor überwacht Miniatur-Leistungsschalter (MCBs) und andere elektrische Bestandteile des Schaltschranks und liefert Echtzeitdaten über elektrische Lasten an Gebäudeeigentümer und Facility Manager. Er ist für den Einsatz des Schneider Acti 9 Smartlink Modbus und Ethernet-basierte Systeme konzipiert, so dass sich Daten an ein SPS- oder Überwachungssystem übermitteln lassen. Das System ermöglicht die Anbindung von Schaltanlagen an Gebäudeleitsysteme zur Energieüberwachung und -steuerung oder die einfache Ergänzung von Messfunktionen in bestehenden Schaltanlagen. Sie bieten eine Echtzeit-Überwachung der Leistung, der Gesamt- und Teilenergie sowie der Lastverteilung nach Phase. bj

 

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?