| von Guido Kerzmann, Eaton Electric /bf/

Mit seinem Leistungsprofil erfüllt der Drehzahlstarter neben den einfachen Pumpen- und Lüfteranwendungen die Anforderungen vieler Applikationen im Markt, für die es bisher keine ausreichende Lösung gab. Hierunter fallen auch Szenarien, bei denen ein Direktstart über Stern-Dreieck oder einen Softstarter nicht möglich ist, da die Applikation kein reduziertes Startmoment zulässt, und ein direktes Einschalten zu einem sehr hohen, nicht gewünschten Anlaufstrom führt. Außerdem eignet er sich für die wachsende Anzahl von Anwendungen mit Festdrehzahlen, bei denen eine andere Frequenz als die Netzfrequenz benötigt wird.

Technik im Detail - DE1-Drehzahlstarter mit Smart Wire-DT
Für Hersteller von Maschinen und Anlagen gilt es, die Balance zwischen maximaler Funktionalität und optimalen Kosten zu finden. SmartWire-DT ersetzt die Steuerverdrahtung in allen Komponenten bis hin zum Sensor und ermöglicht die direkte Kommunikation zwischen zentraler Steuerung und bewegten Anlagenteilen. Aufwendige Verdrahtungen entfallen, dezentrale Intelligenz entsteht, ganze Geräteebenen werden überflüssig, inklusive der entsprechenden Anschaffungs- und Wartungskosten.

Merkmale:

  • Lesen und Schreiben von zyklischen und azyklischen Daten
  • Kompletter Befehlsumfang zu Steuerung des Drehzahlstarter
  • Kompletter Befehlsumfang zu Parametrierung des Drehzahlstarter
  • Kompletter Zugriff auf Status-, Fehler- und Diagnosemeldungen
  • Schnell und fehlerfreie Verdrahtung durch Stecktechnik
  • Kostenoptimierung für den Maschinen- und Anlagenbau in Serie.

 

Codesys Funktionsblöcke ermöglichen bei allen PowerXL-Gerätereihen eine einfache Anbindung an die Eaton-SPS und HMIs.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?