Embedded Computer der Serie Arrakis-Pico, Bild: Welotec

Bei engen Bauräumen macht sich die geringe Größe des Industrie-PCs bezahlt. Bild: Welotec

Der Embedded-PC der Serie Arrakis-Pico ist mit einem Intel-Atom-E3825-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,33 Gigahertz ausgerüstet. Er hat zwei CPU-Kerne. Die Unterstützung von AES-NI gewährleistet eine schnelle Datenverschlüsselung in VPN-Netzwerken. Mit einem Arbeitsspeicher von zwei Gigabyte lässt sich der PC auch für umfangreichere Anwendungen einsetzen.

Mit drei Intel-Netzwerkchips (i210) verfügt der Embedded Computer über drei unabhängige LAN-Ports, zudem stehen eine RS-485 Schnittstelle und ein USB 2.0 Port zur Verfügung. Hier können sowohl Profibus als auch Profinet mit entsprechenden Treibern realisiert werden. Das System ist für den Einsatz in der Netzwerksicherheit IPFire-kompatibel. Das Gehäuse aus Aluminium/Metall ist in Schutzklasse IP20 ausgeführt; die Komponente ist für einen weiten Betriebstemperaturbereich von -20 Grad Celsius bis 60 Grad Celsius konzipiert.

Die Hutschienen-PCs sind als dezentrale Computer unter anderem als Firewall, VPN Gateway, IDS-System oder als lokale Webserver einsetzbar. Mögliche Anwendungen sind auch die Anlagensteuerung und Fernwartung in der Automatisierung. do