P210-10AI Panel PC, Bild: ICP

P210-10AI Panel PC - Bild: ICP

| von Redaktion ke NEXT

Der P210-10AI von ICP Deutschland bietet ein 21,5“ TFT-LC Display mit Full HD Auflösung (1920x1080) und 16,7 Millionen Farben bei einer Farbtiefe von 8 bit. Das Display liefert eine Helligkeit von 250 cd/m2 und eine Blickwinkelstabilität von 170°/170°. Die Front bietet den einen bewährten IP65 Schutz und der mittels Airbonding Verfahren hergestellte 10-Punkt True-Flat Projected Capacitve Touch Screen ein kristallklares Bild.

Anti Glare, Anti-Reflection und auf Anti-Bakterien Beschichtungen sind optional erhältlich. Wie beim P156-10AI ist auch beim P210-10AI der Grundstein das Thin-Mini-ITX Board PD10-AI, das mit einem Zweikern Intel Apollo Lake-M CeleronTM N3350 mit einer maximalen Turbofrequenz von 2,4 Ghz bestückt ist.

Wahlweise steht auch ein Vierkern PentiumTM N4200 mit maximal 2,5GHz zur Verfügung. Speichertechnisch lässt sich der P210-10AI mit maximal 8GB DDR3L mit 1867MHz Taktfrequenz ausstatten. Auf dem I/O Shield stellt das Mainboard zwei RJ45 Gigabit Ethernet Ports mit Intel I211-AT Netzwerkchips, je ein HDMI und ein Display Port für den Anschluss von weiteren Bildschirmen und vier USB3.0 Schnittstellen bereit.

Ferner sind zwei RS-232 Schnittstellen und ein acht Bit GPIO Steckplatz herausgeführt. Zwei 2 Watt Lautsprecher sind bereits im Gehäuse integriert. Weitere Audio Schnittstellen wie MIC-IN oder LINI-OUT sind auf dem IO Shield aufgelegt. Für Speichermedien steht ein 2,5“ Einbaurahmen mit SATA Anschluss zur Verfügung. Über den M.2 2230 E Key und den M.2 2280 B Key mit PCIe und USB Signal lässt sich der P210-10AI mit Add-On Karten bestücken.

Der P210-10AI arbeitet zuverlässig in einem Spannungsbereich von 8 bis 24 Volt DC ausgelegt und kann in einem Temperaturbereich von -10 °C bis 50 °C betrieben werden. Einen einfachen Panel Einbau ermöglicht die kompakte Größe von 509x308x68 mm und die Möglichkeit den Ein/Ausschalter Remote zu betreiben. Passend für den P156-10AI liefert ICP Deutschland industrielle Speichermedien und Arbeitsspeicher.

Quelle: ICP Deutschland

Bleiben Sie informiert

Diese Themen interessieren Sie? Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden. Gleich anmelden!

Kostenlose Registrierung

Bereits registriert?
*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?