Servoregler mit Motor,

Der Servoregler kommt nun mit einem Kabel zum Motor aus. (Bild: Metronix)

Das Unternehmen Metronix aus Braunschweig hat seine bewährte Servoregler Baureihe vom Typ ARS 2000 FS um die Option Hiperface DSL erweitert. Damit kommt der Anbieter mit der skalierbaren ARS 2000-Plattform dem Trend nach Einkabellösungen zwischen Motor und Regler nach. Weiterhin werden analoge und digitale Inkrementalgeber mit und ohne Kommutierungssignale, Resolver und die Absolutwertgeber Systeme Standard Hiperface und EnDat 2.1/2.2 unterstützt.

Die Lösung ist bereits in ersten Kundenanwendungen erfolgreich im Einsatz und kann ab sofort bestellt werden. Typische Anwendungen für die Einkabellösungen sind zum Beispiel Servo-Pressen, Dreh- und Schwenkachsen in CNC-Maschinen und Handlingsystemen.

Der Hersteller entwickelt, produziert und vertreibt seit über 30 Jahren Antriebs- und Steuerungstechnik für den Maschinen- und Anlagenbau sowie die Automobilindustrie, mit dem Fokus auf intelligente Servoantriebe. do

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?