Bosch Rexroth Instandhaltung
Bei einem möglichen Ausfall liefert Rexroth die Ersatzteile oder baugleiche überholte Produkte mit Neuteilgewährleistung. Bild: Bosch Rexroth

Bei einigen Maschinen hat die Risikobeurteilung von Deutz gezeigt, dass ein Retrofit notwendig ist, um die Verfügbarkeit zu gewährleisten. Das galt beispielsweise für eine von drei Unidor-Werkzeugmaschinen. Dabei steht auch die Wirtschaftlichkeit im Fokus. Die Original-Steuerung MT CNC stammte aus dem Beginn der 1990er-Jahre. Die Herausforderung: Bei einem Retrofit mit einer aktuellen Steuerung hätten alle Programme neu geschrieben werden müssen. Rexroth installierte als wirtschaftliche Alternative eine jüngere Ausführung der Originalsteuerung. Die Anwendungsprogramme konnten unverändert übernommen werden. Zusätzlich überholten die Service-Spezialisten von Rexroth die gesamte elektrische Antriebstechnik.

Dadurch konnte die Servicefähigkeit der Antriebe bis 2020 verlängert werden. Die Umbaumaßnahmen dauerten lediglich fünf Arbeitstage. Im Vergleich zu einer anderen Lösung mit Neuprogrammierung war der Kostenaufwand damit deutlich geringer.
Rexroth bietet nach einem Retrofit eine Gewährleistung von 24 Monaten auf die eingesetzten Komponenten. „Nach dieser Zeitspanne gibt es auch bei Neumaschinen einen Verschleiß, darum ist Retrofit wirtschaftlich oft durchaus sehr sinnvoll“, rechnet Hensengerth vor. Kommt es bei einem solchen Umbau zu wesentlichen Änderungen, greift die Maschinenrichtlinie. Dann muss der aktuelle Stand der Sicherheitstechnik ermittelt und nachgewiesen werden. Hier verfügt Rexroth über eigene Safety-Spezialisten und ist berechtigt, beispielsweise für überarbeitete Module die notwendigen CE-Kennzeichnungen auszustellen.

Vor-Ort Service bei komplexen Problemen

Auch beim Vor-Ort Service setzt Deutz auf Rexroth. „Unsere Instandhalter sind hochqualifiziert und lösen auch durch Schulungen bei Rexroth Standardprobleme sehr gut“, so Jürgen Frömbgen. „Wenn Deutz den entsprechenden Komponentenhersteller zu Hilfe ruft, dann geht es um sehr seltene und komplexe Probleme und wir erwarten natürlich, dass die Service-Leute sehr schnell die Fehler finden und beheben“, erläutert Hensengerth. „Hier haben wir mit Rexroth positive Erfahrungen gemacht, weil die Spezialisten sowohl die Steuerung als auch die Antriebe beherrschen.“

In den nächsten Jahren wird Deutz das Werk Köln-Deutz nach Köln-Porz verlagern, wo ein neues, hochmodernes Werk für die Nocken- und Kurbelwellenfertigung errichtet wird. Einige der bestehenden Maschinen werden dort weiterhin zum Einsatz kommen – auch dank der Serviceverlängerung und den Retrofit-Maßnahmen von Rexroth. bf

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?