Wegen der Corona-Pandemie organisiert die Hannover Messe erstmals eine digitale Messe rund um das Leitthema Industrial Transformation. Bild: Pixabay, frei

Wegen der Corona-Pandemie organisiert die Hannover Messe erstmals eine digitale Messe rund um das Leitthema Industrial Transformation. Bild: Pixabay, frei

| von Florian Blum

Mit spannenden Vorträgen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, Podiumsdiskussionen, Live-Chats, Networking und Produkthighlights starten am 14. Juli und 15. Juli die Hannover Messe Digital Days. Thematisch orientiert sich die virtuelle Messe an den Inhalten des eigentlichen Events auf dem Messegelände in Hannover. So stehen zum Beispiel Industrie 4.0, künstliche Intelligenz, 5G, Smart Energy und Logistics 4.0 im Mittelpunkt des Konferenzprogramms. Die zweite inhaltliche Säule bilden die Produkt- und Lösungspräsentationen der Aussteller. Und auch Indonesien als Partnerland der Hannover Messe 2020/2021 soll eingebunden werden.

Wie kommt die Industrie aus der Corona-Krise?

Sämtliche Keynotes der digitalen Messe beschäftigen sich mit dem Thema, wie die Digitalisierung der Industrie gelingen kann und welche Hebel angesetzt werden müssen, damit die Industrie sich schnell von den Folgen der Lockdowns erholt. „Mit den Digital Days schaffen wir eine Onlineplattform für die gesamte Hannover Messe Community. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Messe in diesem Jahr zwar abgesagt werden, die Menschen haben aber natürlich weiterhin den Bedarf nach Information zu den neuesten technologischen Produkten und Lösungen.

Virtuelle Messe aus Hannover - das Programm:

Am 14. Juli und 15. Juli gehen die Hannover Messe Digital Days mit einem hochkarätigen und vielfältigen Programm zur Digitalisierung der Industrie an den Start. Den Auftakt der Veranstaltung bildet die Panel-Diskussion zum Thema „Forward to the New – Neue Chancen für den Fortschritt?“. Es diskutieren unter anderem:

  • Klaus Helmrich, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und CEO Digital Industries
  • Oliver Jung, Vorsitzender des Vorstands der Festo AG
  • Prof. Dieter Kempf, BDI-Präsident
  • Friedhelm Loh, Inhaber und Vorsitzender der Friedhelm Loh Group
  • Rolf Najork, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH
  • Thomas Saueressig, Mitglied des Vorstands der SAP SE

Mehr Informationen zum Programm gibt es hier.

Messe digital: Wie der Austausch gelingen soll

Und auch den Austausch mit Experten und Unternehmen aus aller Welt möchte der Veranstalter aus Hannover möglich machen. "Denn nur im Dialog mit anderen Branchen und Kulturen entstehen Impulse für die Innovationen von morgen,“ sagt Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messse. Virtuelle Besucher der Messe sollen deshalb auch digital nach weltweit passenden Geschäfts- und Kooperationspartnern suchen und via Chat-Funktion direkt in den Austausch gehen können.

Zu den größten Messe-Highlights zählt die Verleihung des Hermes Award. Erstmals wird dieser international begehrte Technologie-Preis für Unternehmen virtuell und nicht auf dem Messegelände Hannover verliehen. Eine Jury unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, hat den Gewinner unter zahlreichen hochwertigen Sendungen nach Hannover ermittelt. Die Bekanntgabe erfolgt am 14. Juli.

Interesse an einer Teilnahme? Dann können Sie sich jetzt noch hier kostenfrei anmelden!

Der Eintrag "freemium_overlay_form_keg" existiert leider nicht.