ke NEXT TV über Robotik - Hannover Messe 2015

Nur wenige Berufe werden in Zukunft komplett von Computern oder Maschinen übernommen werden. Besonders die höher qualifizierten Arbeitnehmer sind weniger gefährdet als etwa Fertigungsberufe. Ansonsten werden jedoch viele Tätigkeiten in unterschiedlichen Berufsgruppen vom Computer übernommen. Dadurch verschieben sich die Aufgaben des Menschen erheblich. Das große Ziel für die  Zukunft wird sein, das Wissen und Können auf dem aktuellen Stand zu halten. Die Aus- und Weiterbildung wird sowohl für Geringqualifizierte als auch für Fachkräfte eine bedeutende Rolle spielen. Sie müssen laut der IAB-Analyse lernen, den Computer bewusst und kontrolliert für das Lernen oder für die Selbstorganisation einzusetzen. Auszubildende und Fachkräfte müssen für die neuen Anforderungen der digitalen Arbeitswelt fit gemacht worden.

Außerdem sind noch eine Reihe rechtlicher und ethischer Hürden zu nehmen, bis wir Roboter in bestimmten Bereichen zulassen können. Denn würden wir so einfach autonome Roboter die Pflege älterer Menschen übernehmen lassen? Oder wie sieht es mit der Akzeptanz von autonomen Fahrzeugen aus, wenn diese in einem Unfall verwickelt sind?

Laut IAB wäre es sogar denkbar, dass die Digitalisierung statt zu einem Beschäftigungsabbau zu einem –aufbau führt. Denn die computergestützten Maschinen müssen entwickelt und hergestellt werden. Es werden Fachkräfte gebraucht, um die Maschinen zu steuern, zu kontrollieren und zu warten. Fakt ist, dass nur wenige Berufe gänzlich vom Computer übernommen werden. Stattdessen werden sie sich vor allem verändern.

Testen Sie hier, ob Sie in Zukunft von einem Roboter ersetzt werden.

Test Mensch vs. Roboter, Bild: Screenshot npr.org
Testen Sie hier, ob Ihr Job in Zukunft von einer Maschine übernommen wird. Bild: Screenshot npr.org