Forschung

Es tut sich viel in der Forschung. Sei es in der Welt der Werkstoffe, Medizintechnik, Robotik, Elektromobilität oder Raumfahrt. Dringen Sie ein in die nun zur Realität werdende Science-Fiction und staunen Sie, was heute schon möglich ist.

Foto: TU Wien
Forschung

Partikel fangen mit Ultraschall

Wie kann man lebende Zellen in einer Flüssigkeit festhalten, um sie zu untersuchen? Am besten mit stehenden Ultraschallwellen. Die TU Wien hat erstmals zwei kleine Add-On-Geräte präsentiert, die bestehende Sensor-Messsysteme deutlich verbessern.Weiterlesen...

Der erste Prototyp des hochauflösenden Fingerprintsensors hat eine native Auflösung von 1600 dpi – das ist dreimal mehr als vom FBI normalerweise verlangt wird. Foto: Fraunhofer FEP
Forschung

OLED-Mikrodisplays als hochgenaue Fingerprintsensoren

Das Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP stellt auf der SID Display Week 2017 in Los Angeles, einer auf Displaytechnologien ausgerichteten Ausstellung, einen hochauflösenden Fingerprintsensor vor.Weiterlesen...

Hyperloop - Cadenas
Mit 1125 km/h reisen?

Studenten geben Einblicke in SpaceX-Hyperloop-Projekte

Im Rahmen des Cadenas Fachkongresses Industry-Forum im März 2017 stellten zwei erfolgreiche Hyperloop Teams ihre Projekte vor: Das Ryerson‘s International Hyperloop Team (RIHT) aus Toronto und das WARR Hyperloop Team der TU München.Weiterlesen...

Auge negativ, Bild: Pixabay.com
KI erforschern

BMBF startet Zukunftsprojekt "Lernende Systeme"

Das BMBF erforscht die Künstliche Intelligenz und startet das Zukunftsprojekt "Lernende Systeme". Eine neue Experten-Plattform soll die Zusammenarbeit von Forschung und Anwendung verbessern und klären, wie Lernende Systeme dem Menschen nutzen.Weiterlesen...

Wissenschaftler am Zentrum für additive Fertigung, Bild: Ostfalia HS
3D-Druck-Zentrum

Neues Zentrum für additive Fertigung gegründet

Additive Fertigungsverfahren, auch als 3D-Druck bezeichnet, verändern die Welt. Wie Unternehmen davon profitieren und wie diese Fertigungsverfahren weiterentwickelt werden können, erforschen Wissenschaftler im neuen Zentrum für additive Fertigung.Weiterlesen...

Opticar-Fahrzeug, Bild: KIT
Alles im Blick

KIT entwickelt Umfelderkennung für das Autonome Fahren

Autonome Fahrzeuge sind ein wichtiger Baustein neuer Mobilitätssysteme. Damit diese Fahrzeuge im Verkehr selbstständig und sicher agieren können, müssen sie ihr gesamtes Umfeld exakt erfassen können. Das KIT will dafür Kamerasysteme präziser machen.Weiterlesen...

Hand mit Elektrotattoo, Bild:Universität des Saarlandes
Mensch-Maschine-Interaktion

Mit elektronischen Tattoos mobile Endgeräte steuern

Informatiker der Saar-Universität und des US-Konzerns Google geben Falten, Knöcheln und Muttermalen eine völlig neue Bedeutung. Ähnlich wie Kaugummi-Tattoos tragen die Forscher ultradünne, elektronische Tattoos, um mobile Endgeräte zu steuern.Weiterlesen...

Mensch arbeitet mit Roboter, Bild: Ludmilla Parsyak © Fraunhofer IAO
Robotik

Arbeitsplätze sichern mit Robotik

Im Projekt Aquias entwickeln Forscher und Industrie Lösungen der Mensch-Roboter-Kollaboration. Eine erste Demonstration gibt es in der Düsenmontage der Firma ISAK, in der ein Bosch-Roboter schwerbehinderte Mitarbeiter unterstützt.Weiterlesen...

Prüfstand für Batterienzelle, Bild: Lunghammer - TU Graz
Elektromobilität

E-Fahrzeuge im Crashfall: Was macht die Batterie?

Die TU Graz untersucht mit Partnern im K-Projekt SafeBattery, wie sich Batterien von Elektroautos unter Crashbelastung im Detail verhalten und welchen Einfluss das Vorleben der Batterie auf deren Sicherheit hat.Weiterlesen...

Kreuz aus Alufolie, Bild: Friedemann Reinhard/Philipp Holl / TUM
WLAN-3D-Bilder

Holografie mit dem WLAN-Router für die Industrie 4.0

Forscher der TUM haben ein holografisches Abbildungsverfahren entwickelt, das die Strahlung eines WLAN-Senders analysiert und daraus dreidimensionale Bilder der Umgebung erzeugt. Einsetzbar für die automatisierte Verfolgung in der Industrie 4.0.Weiterlesen...