Neues F&E-Zentrum in China,

Klüber Lubrication eröffnet neues Forschungs- und Entwicklungszentrum in Qingpu, China. (Bild: Klüber Lubrication)

Für die kommenden drei Jahre sind Investitionen in Höhe von über 18 Millionen Euro in den Ausbau der Anlagen vorgesehen. Im nächsten Schritt plant Freudenberg, die Produktionsanlagen für Spezialschmierstoffe, Formtrennmittel und Prozesshilfsmittel zu erweitern, darüber hinaus ist ein Ausbau der Lagerhallen geplant. Nach Abschluss des Projekts wird der Standort Qingpu ein Areal von 66.000 Quadratmetern umfassen.

„Service und Nähe zum Kunden sind seit jeher wesentliche Faktoren für unseren Erfolg in China. Dieser Schritt ermöglicht es uns, auf die steigende Nachfrage unserer Kunden nach Innovation und Technologie noch besser reagieren zu können”, erklärte Hanno D. Wentzler, Regional Representative Asia und CEO von Freudenberg Chemical Specialities, bei der Eröffnung.

Freudenberg Chemical Specialities ist Teil der global tätigen Freudenberg Gruppe, die eine konsequente Investitionsstrategie auf Basis der Anforderungen der regionalen Märkte verfolgt. Mit der Eröffnung des neuen Forschungs- und Entwicklungszentrums wurde ein weiterer Meilenstein in der langfristigen Strategie des Unternehmens erreicht. 2013 erzielte Freudenberg in China einen Rekordumsatz von etwa 663 Millionen Euro, ein Anstieg um rund 33 Prozent im Vergleich zu 2012.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?