Bargteheider Bürgermeister Henning Görtz, NORD-Gründer Günter Schlicht und G.A. Küchenmeister,

Bargteheider Bürgermeister Henning Görtz, NORD-Gründer Günter Schlicht und G.A. Küchenmeister, Bürgervorsteherin Cornelia Harmuth

Bei Getriebebau NORD werden in diesen Tagen neue Briefbögen und Firmenunterlagen gedruckt: Die Stadt Bargteheide, seit der Unternehmensgründung 1965 Hauptsitz des Antriebstechnikexperten, hat am 13.08.2013 die Firmenadresse in „Getriebebau-Nord-Straße“ umbenannt. Damit wird die Lebensleistung der Unternehmensgründer G.A. Küchenmeister und Günter Schlicht anerkannt, unter deren Leitung sich das Familienunternehmen vom Getriebebau-Spezialisten zu einem international führenden Komplettanbieter von Antriebstechnik entwickelte. Seit geraumer Zeit liegt die Geschäftsführung in den Händen einer mehrköpfigen Firmenspitze, zu der Küchenmeisters Kinder Jutta Humbert und Ullrich Küchenmeister als geschäftsführende Inhaber gehören. Für Vertrieb, Organisation und Technik sind die Geschäftsführer Peter Dittmers, Jens Paulsen und Dr. Omar Sadi zuständig. Mit Entwicklungen wie dem einteiligen Getriebe-Blockgehäuse hat NORD die Branche wesentlich geprägt. Heute gehört das Unternehmen mit weltweit rund 2.900 Mitarbeitern, davon ca. 1.300 in Deutschland, zu den größten industriellen Arbeitgebern in Schleswig-Holstein. An den Standort Bargteheide, wo NORD in nahezu 50 Jahren tiefe Wurzeln geschlagen hat, führte die Firmengründer eine Mischung aus Zufall und Pragmatismus: „Bargteheide lag etwa in der Mitte zwischen meinem Wohnsitz in Bad Oldesloe und dem von Herrn Küchenmeister in Hamburg“, erläutert Schlicht. „Selbstverständlich war das aber nicht der einzige Grund für unsere Wahl“, ergänzt Küchenmeister. „Wir fühlten uns schon bei der Ansiedlung sehr willkommen und wurden von der Kommune von Anfang an gut unterstützt. Die Straßenumbenennung freut uns natürlich sehr und unterstreicht unsere Verbundenheit mit Bargteheide.“

www.nord.com