Die eTour macht im letzten Jahr auch in Linz stopp. In diesem Jahr findet in der Stadt am Sonntag,

Die eTour macht im letzten Jahr auch in Linz stopp. In diesem Jahr findet in der Stadt am Sonntag, den 17. Mai ein Guinness-Weltrekordversuch für Elektroautos statt. Bild: Barbara Wilms

Dieses Jahr findet die eTourEurope – 9 Capitals – 9 Days vom 8. bis 17. May 2015 zum zweiten Mal statt. Sie zeigt, dass Eletromobile zusammen mit der bereits bestehenden Ladeinfrastruktur heute für Langstrecken durchaus geeignet sind. Mit einer durchschnittlichen Tagesetappenlänge von 450 km und über 4000 km Gesamtdistanz ist die eTourEurope die technisch herausforderndste Elektromobil-Rallye in Europa. Durch die regionalen Sternfahrten zu den Hauptstädten will sie über 1000 Eletromobile in Bewegung bringen.

Die Fahrzeuge und Teams

Das Spektrum der teilnehmenden Fahrzeuge reicht vom Renault ZOE des Hauptsponsors, über den VW eGolf, den BMW i3, den Peugeot 106, den sportlichen Tesla Roadster und den Nissan e-NV200 bis zur elektrischen Luxuslimousine Tesla Model S. Die Wertung erfolgt in den Kategorien: C2 Fahrzeuge mit einer Reichweite < 250 km (NEFZ) und CO der offenen Kategorie. Zwölf Teams müssen am Abend jeweils zu einer vorgegebenen Zeit den Tageszielort erreichen. Welche Route die Teilnehmer wählen und wo sie die Fahrzeuge laden werden, entscheiden sie dabei selbst. Am Ende hat das Team gewonnen, das die Strecke in der geringsten Gesamtzeit bewältigt.

Ausbau der Ladeinfrastruktur schreitet voran

Während der Etappen laden die Teilnehmer an vorhandenen, meist öffentlichen Ladestationen auf. Dabei wird gezeigt, dass Langstrecken mit vielen eMobilen an der vorhandenen Infrastruktur heute bereits gut funktionieren. Gleichzeitig wird deutlich, wo der Ausbau in den vergangenen 12 Monaten erfolgreich fortgeschritten ist und wie sich der Zugang für die eMoblisten vereinfacht hat. Nachts werden die Fahrzeuge wieder in den Hotels der Rezidor Hotel Group geladen, die zu den Sponsoren der Veranstaltung gehören.

Guinness-Weltrekordversuch in Linz

In Linz findet am Sonntag, den 17. Mai 2015 ein Guinness-Weltrekordversuch für Elektroautos statt. Es bleibt spannend, ob Linz den bestehenden Rekord von Norwegen übertrumpfen und mehr als 161 eAutos aufbieten kann.
In München findet  am 8. bis 9. Mai  und in Dresden am 15. Mai jeweils eine Infoveranstaltung statt. Zwei Schirmherren, der Oberbürgermeister Münchens Dieter Reiter und der Erste Bürgermeister Dresdens Dirk Hilbert kommen zu den städtischen Infoveranstaltungen und begrüßen die Teilnehmer und Besucher. Interessenten können dort bei kostenlosen Probefahrten die aktuellen Fahrzeuge testen und das neue Fahrgefühl erleben.