EMH metering GmbH auf dem Weg zum Smart Meter Gateway

EMH metering GmbH auf dem Weg zum Smart Meter Gateway

Im Rahmen einer Sondersitzung der BMWi Arbeitsgemeinschaft „Intelligente Netze und Zähler“ wurde vom Beratungshaus Ernest & Young am 30. Juli der Abschlussbericht zur Kosten-Nutzen-Analyse (KNA) für einen flächendeckenden Einsatz von intelligenten Messsystemen und Zählern vorgestellt. Auch wenn die Studie zu dem Schluss kommt, dass das EU-Szenario (gem. EU-Richtlinie 2009/72/EC), nämlich bis zum Jahr 2020 achtzig Prozent der Haushalte mit intelligenten Messsystemen (intelligente Zähler und Smart Meter Gateway) auszustatten, für Deutschland nicht zu empfehlen ist, wird im “Rolloutszenario Plus“ der KNA eine Erweiterung der Pflichteinbaufälle solcher Messsysteme vorgeschlagen. So soll die Schwelle für EEG- Anlagen von 7 kW auf 0,25 kW Anschlussleistung gesenkt und steuerbare Anlagen nach §14a EnWG in die Pflichteinbauten einbezogen werden. Doch schon die jetzt feststehenden Pflichteinbaufälle und die sich daraus nun abzeichnende Rollout-Verordnung bedingen die Entwicklung entsprechender Smart Meter Gateways (SMGw), die elementarer Bestandteil der intelligenten Messsysteme sind. Um ihren Kunden einen derart technologisch anspruchsvollen und innovativen Baustein für das zukünftige Energieversorgungssystem in Form eines BSI-konformen SMGw anbieten zu können, entwickelt die EMH metering GmbH & Co. KG derzeit ein Smart Meter Gateway konform zu den teilweise bereits fertig gestellten Lastenheften des FNN. Das vorgeschriebene Zertifizierungsverfahren ist zurzeit in Vorbereitung. Nachdem der Evaluierungspartner bereits ausgewählt wurde, soll in Kürze der entsprechende Antrag gestellt werden.

„Mit der Realisierung des Smart Meter Gateways und den von EMH metering in der Entwicklung befindlichen neuen FNN-Basiszählern wird unseren Kunden eine durchgängige, zukunftssichere Lösung für Messsysteme und zukunftssichere Messeinrichtungen zur Verfügung stehen, die die Ferraris-Zähler ersetzen werden,“ so Heinz Klimpke, Vertriebsleiter der EMH metering GmbH & Co. KG für Deutschland. Denn die KNA-Studie bescheinigt Smart Metering ein hohes Potenzial als wichtiges Element in intelligenten Energieversorgungssystemen, an das erhöhte Anforderungen an die Gerätehardware und -kommunikation gestellt werden.

www.emh-metering.com