HRD Trailer-Engineering setzt auf SolidWorks 1

HRD Trailer-Engineering, Hersteller individueller Nutzfahrzeugaufbauten und Anhänger, verwendet für die Konstruktion SolidWorks Simulation Professional.

Durch die zahlreichen virtuellen Testmöglichkeiten lassen sich bei der Konstruktion bis zu 20 Prozent Gewichtsersparnis bei den aktuellen Fahrzeugen erzielen.

Dies entspricht rund zwei Tonnen Materialersparnis pro Fahrzeug. “Bei 50 gefertigten Fahrzeugen pro Jahr belaufen sich die Materialkosteneinsparungen auf beachtliche 75.000 Euro jährlich allein für diese Baureihe“, so Udo Reiners, Konstruktionsleiter bei HRD-Trailer-Engineering.

Darüber hinaus verzeichnet HRD-Trailer-Engineering durch SolidWorks eine deutliche Reduktion der Konstruktionszeiten und Verbesserungen bei den Produkten. So war es beispielsweise möglich, in nur acht Wochen ein Sonderfahrzeug auf Basis von Kundenwünsche zu konzipieren und zu fertigen.

Mithilfe von SolidWorks Simulation Professional konnten die Konstrukteure erste Komponenten planen, berechnen und fertigen. Parallel wurden bereits die Vorrichtungselemente geplant und gefertigt.

www.solidworks.de

www.hrd-online.de