50 Jahre Tünkers Maschinenbau 1

Am 1. April 1962 gründete Josef Gerhard Tünkers zusammen mit zwei Partnern in Ratingen bei Düsseldorf die Tünkers Maschinenbau GmbH.

Als Geschäftsgegenstand wurde damals “Projektierung, Konstruktion und Herstellung von Maschinen und hydraulischen und pneumatischen Anlagen” eingetragen.

Als Firmensitz diente zunächst ein 16 m² großer Raum im Wohnhaus der Familie Tünkers.

Die Entwicklung des Unternehmens aus kleinen Anfängen war zunächst geprägt von der Suche nach möglichen Beschäftigungsfeldern und neuen Nischen, in denen sich Tünkers Maschinenbau als neuer Anbieter positionieren konnte.

Die ersten Aufträge betrafen die Entwicklung von Hydraulik-Sonderzylindern für den damals im Ruhrgebiet starken Ofenbau. Bereits zwei Jahre später wurde eine eigene Produktion aufgebaut, zunächst für Hydraulikzylinder.

In den Folgejahren wurde das Produktprogramm vergrößert und zugleich verbreitert, um das Unternehmen robust gegenüber Rückgängen bei einzelnen Branchen aufzustellen.

Heute ist Tünkers Maschinenbau ein Fabrikausrüster mit einem großen Produktprogramm, das hauptsächlich im Umfeld des Industrieroboters im Karosseriebau angesiedelt ist.

Aus dem Kleinbetrieb in Ratingen wurde ein Unternehmen mit rund 700 Mitarbeitern und neun Fertigungsstandorten.

www.tuenkers.de