Kugellagerherstellung bei SKF mit Ceratizit-Hartmetallen 1

Für die Bearbeitung von Kugellagern verwendet SKF Bulgarien jetzt Profilplatten aus beschichtetem Hartmetall, die Ceratizit entwickelt hat. SKF Bulgaria Forgings and Rings Karnare ist Teil der SKF-Gruppe, die heiß geschmiedete und spanend bearbeitete Ringe für Kugellager und Kegelrollenlager produziert.

Im ersten gemeinsamen Projekt mit dem österreichischen Hartmetallspezialisten Ceratizit ging es um die Werkzeugbestückung einer Linie für Innen- und Außenringe.

SKF Bulgarien benötigte für die Herstellung des Innen- und Außenrings der Kugellager diverse Profilplatten, die die Eckkonturen, die Laufbahn der Kugel sowie die Dichtringnut höchst präzise drehen. Didier Combes, Manager Forgings and Rings Unit bei SKF: “Gerade bei der Kugellaufbahn und der filigranen Dichtringnut muss alles aufs Hundertstel genau passen. Nur so können wir die spätere Funktionalität gewährleisten.”

In vielen Schritten und Tests veränderten die Entwickler von Ceratizit die Geometrien und die Schnittkanten der SKF-Profilplatten immer wieder, teils auch um Nuancen, und verbesserten sie auf diese Art kontinuierlich. So wurde aus der einschneidigen Profilplatte zur Bearbeitung der Kugellaufbahn beim Außenring eine zweischneidige Platte.

www.ceratizit.com