Magnet-Schultz mit Rekordumsatz 1

Magnet-Schultz hat am 30. Juni 2012 das 100. Geschäftsjahr mit dem höchsten Umsatz der Unternehmensgeschichte abgeschlossen.

Der Spezialist für elektromagnetische Aktoren und Sensoren setzte 235 Mio. Euro um. Für 2012/13 plant das Unternehmen mit 255 Mio. Euro.

Umfangreiche Investitionen sollen das weitere Wachstum unterstützen: Erst dieses Jahr wurde am Hauptstandort Memmingen eine weitere Halle mit 13.000 qm Fläche in Betrieb genommen.

Auch die Tochterfirmen Prefag bei Karlsruhe, W.E. Schultz (Schweiz) und Magnet-Schultz of America (USA) verzeichnen laut Schultz Umsatzwachstum.

Aktuell beschäftigt Magnet-Schultz in Memmingen und dem nahegelegenen Memmingerberg 1650 Personen. Die Belegschaft der gesamten Firmengruppe belief sich im Juni 2012 auf 2080 Mitarbeiter.

Am Ende des 101. Geschäftsjahrs im Sommer 2013 werden voraussichtlich rund 2150 Personen bei Magnet-Schultz beschäftigt sein.

www.magnet-schultz.com