Murrelektronik baut in Stollberg an 1

In seinem Werk im sächsischen Stollberg hat Murrelektronik einen zweigeschossigen Anbau eröffnet.

Die Erweiterung schafft deutlich mehr Platz für Produktion und Logistik, sodass der Hersteller elektrischer Verteil- und Verbindungstechnik schneller reagieren kann.

Murrelektronik produziert seit 1993 in der Stadt im Erzgebirge. Rund 400 Mitarbeiter stellen dort pro Monat über eine Million Steckverbinder her, mit steigender Tendenz.

Durch den Neubau steht mit knapp 7000 qm nun rund doppelt so viel Fläche für Produktion und Logistik zur Verfügung wie vorher. Etwa 600 m² werden für ein Hochregallager genutzt. Dort sind 1400 Palettenplätze entstanden. Der Erweiterungsbau ist räumlich direkt mit dem bestehenden Werk verbunden.

Stefan Grotzke, Murrelektronik-Geschäftsführer für Operations und Logistics, sagte im Rahmen der Eröffnungsfeier: “Die Entscheidung, das Werk in Stollberg zu modernisieren und zu erweitern, ist für Murrelektronik ein klares Bekenntnis zum Standort Deutschland.

Wir produzieren hier mit gut ausgebildeten Mitarbeitern in beeindruckend hoher Qualität – und diesen Weg wollen wir auch in der Zukunft gehen.”

http://www.murrelektronik.com/de/