Roland Bent ist neuer Vorsitzender der DKE. Bild: PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

Roland Bent ist neuer Vorsitzender der DKE. Bild: PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

Dipl.-Ing. Roland Bent, Geschäftsführer Marketing und Entwicklung von Phoenix Contact, wurde vom DKE-Lenkungsausschuss zum neuen Vorsitzenden der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE gewählt.

Zum ersten Januar 2015 trat Bent, der sich seit 2001 in der elektrotechnischen Normung engagiert, die Nachfolge von Dipl.-Ing. Wolfgang Hofheinz an. Zu stellvertretenden DKE-Vorsitzenden ernannt wurden Dr. Klaus Mittelbach, Vorsitzender der Geschäftsführung des Zentralverbands Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V., und Prof. Dr. Dieter Wegener, Head of Advanced Technologies and Standards, Siemens AG. Wegener übernimmt auch den Vorsitz des Beraterkreises Technologie innerhalb der DKE.

Die DKE umfasst rund 3500 Experten

Die vom VDE getragene DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE erarbeitet Normen und Sicherheitsbestimmungen für die Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik. Sie vertritt die deutschen Interessen im Europäischen Komitee für Elektrotechnische Normung (CENELEC) und in der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC). Rund 3500 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung erarbeiten das VDE-Vorschriftenwerk in der DKE. Die VDE-Bestimmungen basieren heute größtenteils auf Europäischen Normen, die zu etwa 80 Prozent das Ergebnis der internationalen Normungsarbeit der IEC sind.