Schmersal und Elan jetzt zusammengeführt 1

Mit Wirkung zum 1. September 2012 sind die bisherige Firmen Elan Schaltelemente in Wettenberg und Schmersal in Wuppertal zur K.A. Schmersal GmbH & Co. KG verschmolzen.

Bereits 1997 hatte Schmersal den Spezialisten für Niederspannungs-Schaltgeräte übernommen. In den vergangenen 15 Jahren sind dann die Produktangebote beider Unternehmen immer weiter zusammengewachsen.

Inzwischen ist der ehemalige Elan-Standort im hessischen Wettenberg innerhalb der Schmersal-Gruppe zuständig für Schaltgeräte zum Bedienen und Überwachen, für Sicherheitsrelais und sicherheitsgerichtete Steuerungstechnik. Auch die Themen sicherheitsgerichtete Funktechnik und Explosionsschutz übernehmen die Hessen.

Diese Spezialisierungen soll der Standort beibehalten, so Geschäftsführer Dipl. Wirt.-Ing. Philip Schmersal: “Immer mehr Kunden beziehen von uns komplette Lösungen der Maschinensicherheit mit Sicherheits-Schaltgeräten ´made by Schmersal´ und der dazugehörigen Auswerteelektronik aus dem Elan-Portfolio.

Beides stammt aus einem Haus und ist perfekt aufeinander abgestimmt. Das wird nun schon auf den ersten Blick durch die Vereinheitlichung der Firmierung und des Markennamens deutlich.”

www.schmersal.net