Technischer Händler Brammer baut neues Headquarter 1

Mit 786,7 Mio. Euro Gesamtumsatz fuhr Europas führender technischer Händler Brammer im Jahr 2012 ein Rekordergebnis in der langjährigen Firmengeschichte ein. Auch die Brammer GmbH in Deutschland trug mit steigenden Umsatzzahlen positiv zum Gesamtergebnis bei. Wachstum bedeutet auch Fortschritt und Veränderung: So investiert der Experte für Wartung, Instandhaltung und Reparatur (MRO) in den Bau eines neuen Headquarters in Karlsruhe. Ziel ist es unter anderem, interne Prozesse zu optimieren und den Kunden noch besseren, maßgeschneiderten Service und Support mit noch mehr neuen Mitarbeitern zu bieten.

Brammer existiert seit 1920 und wurde 1954 an der Londoner Börse notiert. In Deutschland übernahm Brammer vor einigen Jahren die THF GmbH & Co. KG. Diese war 1992 von der Freudenberg-Gruppe gegründet worden und aus einer Reihe von alteingesessenen regionalen Technischen Händlern hervorgegangen, von denen einzelne zum Zeitpunkt der Gründung bereits seit 100 Jahren tätig waren.

Heute beschäftigt die Brammer Group rund 3.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an mehr als 350 Standorten in 16 Ländern in Europa und beliefert als strategischer Partner über 100.000 Industriekunden aus einem Sortiment von mehr als 3,5 Millionen MRO-Produktlinien führender Hersteller. Das sind Produkte aus den Bereichen Wälzlager, Dichtungen, Ketten und Kettenräder, Riemen und Riemenscheiben, Getriebemotoren, Hydraulik und Pneumatik, Lineartechnik und chemische Wartungsprodukte sowie Werkzeuge, Allgemeine Instandhaltungsprodukte und Arbeitsschutz. Jochen Diehm, Geschäftsführer der Brammer GmbH: „Zusammen mit dem 24-Stunden-Service stellt Brammer sicher, dass die Anforderungen zum optimalen Zeitpunkt erfüllt werden. Brammer kann innerhalb weniger Minuten auf die Bestände aller Logistik Centren von Europa zugreifen und unverzüglich ausliefern – bei Bedarf direkt an die Produktionslinie – 365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag.“

Darüber hinaus bietet das Unternehmen flankierende Mehrwertdienstleistungen wie etwa Prozessoptimierungen, Energy-Savings-Maßnahmen oder Insites™ (direkte Brammer Niederlassungen im Kundenwerk) an. Jochen Diehm: „Mit über 1.000 Cost-Savings-Projekten sparte Brammer 2012 deutschen Industriekunden rund 10,6 Millionen Euro ein. Neben Produktqualität, Termintreue und Zuverlässigkeit, die wir ihnen bieten, sind diese Einsparungen hervorragende Voraussetzungen für zufriedene Kunden.“

Kurze Wege durch lokale Präsenz

In Deutschland sorgen 24 Kunden Service Center sowie das Dortmunder Logistik Center für lokale Präsenz und reibungslose und bisweilen Just-in-time-Lieferungen. Verwaltet und gesteuert wird ab dem 3. Quartal 2013 aus dem neuen Headquarter in der Ohiostraße in der Karlsruher Nordstadt: Hier entsteht auf 5.600 Quadratmetern Nutz- und Arbeitsfläche ein energieeffizientes, vollklimatisiertes Gebäude mit umweltverträglicher Energieausführung dank Fernwärme. Das behindertengerecht ausgeführte Bauprojekt hat insgesamt 90 Stellplätze in der Tiefgarage sowie im Außenbereich und wird mit dem begrünten Flachdach und großen Dachterrasse ein besonderer Blickfang sein. Jochen Diehm: „Der Neubau der Hauptverwaltung in Karlsruhe ist die logische Konsequenz des steten Wachstums der Brammer GmbH. Mit unserem neuen Stammsitz sind wir noch besser für die kommenden Anforderungen des Marktes gerüstet. Der bisherige Verwaltungsstandort in der Daimlerstaße wird dann aufgegeben.“

So schafft Brammer Platz für Wachstum: Aus dem etablierten Kunden Service Center in der Karlsruher Industriestraße werden nach wie vor die Kunden der Region mit MRO-Produkten und Dienstleistungen bedient. Abteilungen wie etwa Key-Account-Management, Einkauf oder E-Business ziehen dann von dort in die neue Hauptverwaltung um. Das schafft Platz für Schulungsräume und neue Mitarbeiter. Gleichzeitig sind alle Brammer Zentralbereiche in der neuen Hauptverwaltung gebündelt. Jochen Diehm: „Das erleichtert die Zusammenarbeit untereinander, und der Kunde profitiert insgesamt durch noch besseren Service und Support.“

Ian Fraser, CEO von Brammer plc: „Wir schätzen den Markt für unser gesamtes Produktspektrum in ganz Europa auf mehr als 40 Milliarden Euro. Für unsere Kunden bieten sich dabei unbegrenzte Möglichkeiten zur Kosteneinsparung, die sie dank einer Partnerschaft mit Brammer umsetzen können.“

Jochen Diehm, Geschäftsführer der Brammer GmbH: „Mit dem Neubau unseres Headquarters sind wir noch besser für die kommenden Anforderungen des Marktes gerüstet.“

www.brammer.biz/de